Einreiseproblem inThailand, Rückflug erst in drei Monaten?

2 Antworten

Bei der Einreise nach Thailand wird das nur hoechst selten ueberprueft. Da ist also kaum mit Problemen zu rechnen. Sehr wohl kann es aber schon beim Check In im Heimatflughafen zu Problemen kommen.

Loesung: Sei moeglichst fruehzeitig beim Check In. Kommt es zu Problemen wegen der zu spaeten Ausreisebuchung, kannst du dir dann immer noch schnell ein Billigticket fuer einen Flug in eines der Nachbarlaender Thailands buchen (innerhalb von 30 Tagen). Damit erfuellst du dann auch die thailaendischen Einreisebestimmungen.

Ja - man lässt dich in Deutschland gar nicht erst ausreisen, da die Gefahr besteht dass man dich in Thailand nicht rein lässt und man dich wieder zurück nehmen muss. Ein Aufenthalt ist auf 30 Tage beschränkt und kann nochmal um 30 Tage verlängert werden. Für mehr wie 60 Tag brauchst du ein Non-Immigrant Visum. Lies einfach mal beim Auswärtigen Amt nach.

Für mehr wie 60 Tag brauchst du ein Non-Immigrant Visum.

Non Immigrant Visa gibt es fuer Touristen nicht. Diese Visa gibt es nur fuer bestimmte Aufenthaltszwecke und es sind dem jeweiligen Aufenthaltszweck entsprechende Voraussetzungen zu erfuellen und Nachweise zu erbringen. Fuer einen rein touristischen Aufenthalt geht das aber zumindest vor der Vollendung des 50. Lebensjahres nicht.

Fuer mehr als 60 Tage reicht aber auch ein Touristenvisum fuer 1 Einreise mit einmaliger Verlaengerung der Aufenthaltsgenehmigung um 30 Tage. Damit kommt man dann auf insgesamt 90 Tage.

Oder ein Touristenvisum fuer beliebig viele Einreisen innerhalb von 6 Monaten. Damit muss man zwar alle 60 bzw. 90 Tage kurz ausreisen (ohne Verlaengerung/mit Verlaengerung der Aufenthaltsgenehmigung), kann dann aber sofort wieder einreisen und erhaelt erneut 60 Tage. Insgesamt kommt man mit diesem Visum bei cleverer Terminierung der jeweiligen Wiedereinreisen und mit Verlaengerung der letzten Aufenthaltsgenehmigung auf knapp 9 Monate.

0

Mehrmalige Einreise nach Thailand ohne Visum noch möglich?

Ich bin ein wenig verwirrt. Ich reise am 09.10.2018 in Thailand mit der Aufenthaltsgenehmigung ohne Visum ein, reise dann Anfang November 2018 für höchstens 10 Tage nach Hong Kong und dann eventuell noch weiter in ein anderes Land in Südostasien. (Ich habe bis Mitte Dezember Zeit und wollte, je nachdem, wie sicher ich mich in Asien allein fühle, diese Zeit auch ausnutzen.) Am Schluss meiner Reise soll es (aufgrund der günstigen Flugpreise) von Bangkok aus zurück nach Deutschland gehen. Das heißt, ich müsste noch einmal nach Thailand einreisen und wollte dies erneut ohne Visum vollziehen. Inwiefern gab es in den letzten Jahren neue Regelungen? Ist eine zweimalige Einreise ohne Visum unbedenklich oder muss ich mir Sorgen machen, nicht einreisen zu dürfen, weil es von zu vielen "Visa-Run"-Akteuren ausgenutzt wurde? Sollte ich meinen Rückflug lieber von einem anderen Land aus buchen? Vielen Dank für die Antworten.

...zur Frage

Visum Thailand re-entry

Hallo liebe Reise-Freunde,

ich fliege morgen von Hanoi nach Bangkok und von dort aus am folgenden Tag mit dem Bus nach Siem Reap. Ich weiss, dass ich bei meiner Ankunft in Thailand ein 30-tage Visum erhalte. Erlischt die Guldigkeit des Visum, wenn ich in Kambodscha einreise oder ist das ein 30-tage multiple entry Visa, das ich beim meiner Ankunft als deutscher Staatsburger in Thailand erhalte?

Ich bleibe in Angor Wat lediglich 3-5 Tage und wollte danach wieder uber den Landweg zuruck nach Thailand und dort noch 3 Wochen herumreisen. Wenn nun mein Visum nicht mehr gelten sollte und ich auf meinem Ruckweg aus Angor Wat nach Thailand lediglich ein 14 Tage Visum erhalte, dann wurde das nicht meine Reisedauer abdecken.

Ich hoffe, ich habe mein Problem einleuchtend schildern konnen. Ware nett, wenn ihr mir hilfreiche Tipps geben konntet.

Danke voarb

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?