einreise von singapur in deutschland

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo,

also das was Zoll und WISIA gesagt haben sollen, wundert mich doch sehr. Der Hinweis bezieht sich übrigens auf EG-Verordnung 709/2010 [EG] Anhang: A, nachzulesen hier: http://eur-lex.europa.eu/LexUriServ/LexUriServ.do?uri=OJ:L:2010:212:0001:0059:DE:PDF

Wie aus den Ausführungen der WISIA ansonsten klar hervorgeht, unterliegen Leistenkrokodile mindestens Anhang II (das wäre die o.g. Ausnahme) ansonsten Anhang I von CITES.

Du brauchst also CITES-papiere, lass dich da nicht ins Bockshorn jagen. Weiterhin sind alle Leistenkrokodile nach Bundesnaturschutzgesetz besonders geschützt und das gilt eben hier in Deutschland.

Kannst Du weiterhin ein Krokodilprodukt aus einem Leistenkrokodil von einem Siamesischen Krokodil, einem Phillipinenkrokodil etc. unterscheiden?

In Singapur sieht man das mit dem Artenschutz nicht so eng, hier dagegen schon. Im Zweifelsfall wird das Teil beschlagnahmt und bestimmt- und wehe dir wenn es eine Anhang I-spezies oder eine Anhang II-Spezies (gilt eigentlich für alle) ist, letztere ohne Papiere.

Mal ganz abgesehen von der Frage, ob es angesichts einer völlig unklaren Biomonitoring-Regelung im von Dir genannten Gebiet erstrebenswert ist, die Teile von Krokodilen aus Wildbeständen zu erstehen- ich würde niemals ein solches Erzeugnis ohne CITES-Papiere anschaffen oder gar importieren. Natürlich müssen die genannten Fakten (und noch viel mehr) vermerkt sein, nicht auf dem Kaufbeleg, sondern in den Papieren, der Zoll sieht es der Haut ja nicht an, aus welcher Population sie kommt.

Trotz der Ausnahmeregelung halte ich einen Import jedweder Produkte dieser Tierart gem. nationaler Gesetzgebung in Deutschland für rechtswidrig, ausser die Papiere stimmen eben. Kannst Du das verifizieren?

Ich kann nur warnen!

LG

Seehund 06.05.2012, 21:53

Link oben nicht komplett, bitte einkopieren.

LG

0

Was möchtest Du wissen?