Einreise in den USA am Flughafen - wie gestaltet sich das genau?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Du mußt an jedem Flughafen der USA, egal ob Transit oder Einreise, als erstes durch die Immigration, dann Dein Gepäck aufnehmen, durch den Zoll damit (bei Transit ist danach ein Schalter, wo Du Dein Gepäck gleich wieder abgeben kannst) und dann entweder den Flughafen verlassen oder, bei Weiterflug, durch die Sicherheitskontrolle zum Gate für Deinen nächsten Flieger!

Der Weg durch die Flughäfen ist i.d.R. gut beschildert und es gibt jede Menge Helfer am Weg, die man fragen könnte! Die Immigration ist mindestens aufgeteilt zwischen 'US Citizens' und 'Non-US Citizens', manchmal gibt es noch extra-Schalter für 'NAFTA Citizens'.

Da so gut wie alle Flughäfen in den USA, wo Airlines aus Deutschland/Europa landen, sehr große Flughäfen sind, dauert es bei der Immigration meist auch sehr lange - es sind ja meist mehrere, meist auch ziemlich große, Flugzeuge, die gleichzeitig abgefertigt werden müssen! Sollten dann noch Flüge aus Afrika, Asien oder gar aus dem Mittleren Osten dabei sein, dauert es noch länger - bei diesen Fluggästen sind oft Einwanderer dabei, wo die Kontrollprozedur entsprechend lange dauert! Lächeln oder freundlich sein kann man übrigens während der gesamten Prozedur...

Bei der Immigration direkt muß man einzeln vortreten, Familien können auch gemeinsam, noch dazu, wenn vielleicht nur ein Familienmitglied Englisch spricht! Man muß den Paß und das Einreise-Formular vorlegen, das man im Flieger bekommen hat (ESTA-GEnehmigung wird normalerweise nicht extra verlangt, man sollte sie aber ausgedruckt bei sich haben - auch bei Transit!). Man wird kurz befragt, wie lange man in den USA bleiben möchte bzw. wohin die Weiterreise gehen soll, was man in den USA so vor hat, man wird währenddessen aufgefordert, in eine Camera zu blicken (da darf man auch ein wenig lächeln) und man muß seine beiden Zeigefinger in ein Lesegerät legen, wo die Fingerabdrücke genommen werden!

Ich fliege seit Jahrzehnten jährlich, manchmal mehrmals (beruflich oder privat) in die Staaten, habe diverse Visumstempel von arabischen und anderen exotischen Ländern in meinem Pass und trotzdem noch nie irgendwelche Schwierigkeiten gehabt!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann "Roetlis" gute Angaben bestätigen. Bin kürzlich in Chicago gelandet. Dann ging es durch die Immigration für "non-residents" (Pass vorzeigen sowie Zollerklärung, die man im Flugzeug bekommen hat, abgeben; ich hatte mir zudem meinen ESTA-Antrag kopiert). Bekam einen Stempel mit Genehmigung für 90 Tage. Dann habe ich mein Gepäck bekommen und bin durch den Zoll (sehen sich den Pass nochmals an und ziehen stichpunktartig raus). Da ich einen Weiterflug hatte, konnte ich sogleich das Gepäck wieder abgeben. Dann stand ein Terminalwechsel an vom internationalen in einen der nationalen Terminals mit Shuttle Train (gratis).

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Es stimmt schon das die Einreise und die Formalitäten an US Flughäfen sehr lange dauern können. Ich kann hier nur empfehlen alle nötigen Papiere zur Hand zu haben (wie schon genannt: Reisepass, Esta Ausdruck) um alles so kurz wie möglich zu halten. Das erleichtert allen die Prozedur. Bislang bin ich von den Beamten am Flughafen immer sehr freundlich behandelt worden und hatte noch nie Probleme. Man muss sich halt vor Augen halten, auch diese Menschen machen nur ihren Job.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du kannst mir nervenden Wartezeiten rechnen. Auch wenn viele Schalter geöffnet sind, dauert die Prozedur bei der Einreise so lange, dass ein großes Flugzeug aus Europa mehr als eine Stunde braucht, bis alle durch sind.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nicht viel anders als bei uns. Entweder gehst Du unkontrolliert durch den Transit oder sie checken nochmals Deinen Pass nebst ESTA.

Bei Einreise desgleichen. Dazu kommt die Spielerei mit Fingerprints oder anderem biometrischen Pipifax.

Dein Gepäck wird bei Transit in der Regel automatisch weiter geleitet . Ansonsten holst Du es nach der Passkontrolle am Band ab.

Wie gesagt: Wie bei uns- nur mit noch mehr Show.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Roetli 07.11.2012, 10:54

Transit? Nirgendwo auf US-Flughäfen gibt es Transiträume und auch kein Gepäck wird im Transit automatisch weiter geleitet...

0
tauss 07.11.2012, 11:05
@Roetli

Auf welchem Schlauch stehe ich denn? Meine mit Transit nicht Transiträume, sondern den normalen Vorgang des Umsteigens. Kürzlich flog ich LA - St. Paul - Chicago - Frankfurt. Verlief wie bei uns. Sorry. In Chicago wollten sie dann wieder meinen Pass sehen. Und das Gepäck hatte ich nicht in Empfang genommen, sondern es wurde ohne mein Zutun verfrachtet und kam an. Wo liegt unser Missverständnis?

0
Roetli 07.11.2012, 11:14
@tauss

Ganz einfach, der 'Schlauch':

Wenn Du aus den USA zurück nach Deutschland fliegst, mußt Du natürlich nicht an jedem (US-) Flughafen durch Zoll oder Immigration! Was für einen Sinn würde das machen? Den Amerikanern ist das bei der Ausreise ziemlich egal, was Du alles dabei hast oder wohin Du reisen willst! Auch hier in Deutschland bzw. innerhalb der EU muß man schließlich nicht durch eine Zollkontrolle, wenn man von (Bundes-) Land zu Land reist :-) Paß in Chicago, weil es der letzte Airport vor der Ausreise war!

Aber Traveltramp fragte ja nach der Einreise-Prozedur in die USA bzw. Transit!

0
tauss 07.11.2012, 11:39
@Roetli

Du hast RECHT. Ich stand wirklich auf dem Schlauch.

Logisch. Natürlich war das die Ausreise. Mit dem Wort Flughäfen verband ich dann die inneramerikanischen Weiterflüge.

Nichts desto trotz: Mit Deiner Antwort ist traveltramp bestens bedient. Meine letzte Einreise in die USA nach Fairbanks verlief allerdings so unkompliziert, dass ich mit Ausnahme der biometrischen Erfassung, die nicht richtig funktionierte, wohl den Rest verdrängt habe.

0
Roetli 07.11.2012, 13:20
@tauss

Na ja - Alaska ist halt manchmal eine ganz andere Welt, aber unkompliziert sind meine Einreisen bis jetzt auch immer gewesen :-)!

0

In den USA gibt es keinerlei Transiträume, wie etwa in Europa, sodass Du auch bei einem unmittelbaren Weiterflug immer einmal in die Staaten ein- und anschliessend wieder ausreisen musst, mit allem Drum und Dran und mit Deinem Gepäck.

Deshalb brauchst Du auch bei einem reinen Umstieg immer Esta, die elektronische Reisegenehmigung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?