Einfach Englisch lernen, wohin?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

In England kann man das sehr gut. Am besten ist es natürlich sich weniger wie ein Tourist aufzuhalten und mehr am alltäglichen Leben teilzunehmen, wenn man wirklich sein Englisch verbessern will. Wie wäre es denn mit einer Kleinstadt in Südengland?

Ich würde sagen, in Irland. Da spricht man zwar nicht das feinste Oxford-Englisch, aber darum geht es Dir ja wohl auch nicht. Ich habe die Iren als sehr aufgeschlossen und herzlich erlebt. Gerade abends im Pub kommt man sehr leicht ins Gespräch, wird auch von sich aus angesprochen und nach dem Woher und Wohin gefragt. Am leichtesten würde Dir der Einstieg gelingen, wenn Du in einem kleinen privat geführten Bed & Breakfast wohnst, da kannst Du schon morgens beim Frühstück mit der Landlady quatschen.

3 Wochen backpacking Südostasien - wenig Tourismus, Kultur, Natur, Strand

Hallo allerseits,

Wir waren 2013 das erste Mal auf Fernreise mit Rucksack unterwegs und zwar in Thailand. Das Land war zum Starten sicher optimal da überall englisch gesprochen wird, aber Mitte Februar für unser Empfinden einfach zu überlaufen von Touristen.

Nun wollen wir Ende diesen Jahres oder nächstes Jahr nochmal weiter weg fahren, bevorzugt wieder Südostasien - habt Ihr Tipps zu den unterschiedlichen Ländern?

Wir können uns momentan kaum entscheiden, Kriterien wären dass touristisch weniger los ist, wir Natur & Badeurlaub vereinen können und viel unter der Landbevölkerung sind, nach Möglichkeit mit Bahn oder Bus das Land bereisen.

In der engeren Auswahl sind vorerst Vietnam+Kambodscha & Indonesien.

Danke Euch schonmal!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?