Ein Tag in Wien: was anschauen?

4 Antworten

Ein Spaziergang durch die Innenstadt: Hier sind alle Sehenswürdigkeiten dicht beeinander. Stephansdom, Graben, Hldenplatz, Parlament, Burgtheater, Judenplatz, Karlsplatz. gute Infos zu diesen Sights findest du hier: http://www.your-friend.info/wien/stadtplan.html Dann hast Du wirklich viel gesehen. Den Besuch lässt Du dann in einem Marktrestaurant am Naschmarkt ausklingen. Hier gibt es unter internationalen Küchen gustieren. Naschmarkt ist jetzt trendy. Viel Spass in Wien.

Ich würde durch das Zentrum schlendern - vom Stephansdom in den Graben sowie durch die Kärntner Straße. Auch wenn Du keine Attraktionen magst, würde ich auch durch die Hofburg gehen. Wie wäre es dann mit einer Wurst - zum Beispiel Käsekrainer - an einer der Imbissbuden am Ring, gibt's dort es an fast jeder Tramnbahnstation. Und ein Kaffeehaus solltest Du auch aufsuchen. Im Zentrum liegen das Hawelka (alteingesessen und bei Touris beliebt), der Bräunerhof (unspektakulär und echt) oder das Central (mondän). Abends würde ich den Spittelberg hinter dem Museumsquartier dem Bermudadreieck beim Schwedenplatz vorziehen.

Ich würde dir den Naschmarkt empfehlen - da kannst du bummeln - ganz phantastisch essen - und wenn du Glück hast, ist an dem Tag sogar noch Flohmarkt.... fahr einfach zur Kettenbrückengasse und lass dich treiben......

Was möchtest Du wissen?