Ein Spanienurlaub im Herbst an einem Strand wo es noch warm ist - habt ihr einen Tipp?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

An der Costa Blanca ist die Wassertemperatur im Schnitt noch um 1-2 Grad wärmer als in Andalusien. Ich empfehle euch die Gegend bei Javea oder bei La Marina. Dort gibt es sehr schöne Strände. Hier zu den Klimatabellen: http://www.iten-online.ch/klima/europa/spanien/spanien.htm Ich habe aber gehört, dass es dieses Jahr etwas frischer ist als sonst. Aber bis Oktober kann sich das wieder ändern. 100% ige Sicherheit gibt es natürlich nicht.

Strand bei La Marina - (Europa, Spanien, Herbst) La Granadella bei Javea - (Europa, Spanien, Herbst)

Andalusien ist ne feine Sache. Wir fahren auch noch im November dorthin. Später hat man im Dezember ca. 17 Grad. Dann ist es zu kalt zumal die meisten dort keine Zentralheizung haben. Waren schon in der Nähe von Malaga. Von dort aus kann man auch Tagesfahrten machen, entweder mit dem Leihwagen aber auch mit dem Bus. Aber im Oktober kann man dort auch noch baden. Interessant ist auch von dort aus in die Sierra Nevada zu fahren. In der Nähe ist auch die Stadt Granada, wo auch die berühmte Alhambra steht. Aber dafür müsste man wahrscheinlich besser einen Leihwagen mieten.

Ja, besser bis nach Andalusien!!!

Zumal es so wunderschön dort ist und tolle kulturelle Abwechslung bietet falls es doch nichts mit dem Baden wird!

Garantieren kann Dir niemand was, vielleicht ist es auch weiter nördlich gerade zu Eurer Zeit schön, vielleicht bleibt das Wetter zumindest so stabil, dass das Meer nicht gleich winterlich wird....etc.

Für mich ist aber eher immer die Frage, ob mir überhaupt draussen warm genug wird um dringend baden gehen zu wollen, und das ist trügerisch...

Denn das Meer ist manchmal länger badebereit als ich ;-)

Vielleicht gehts Euch aus so und Ihr seid weniger empfindlich, die Temperatur im Meer hält sich jedenfalls länger, draussen kann man damit nicht rechnen!

Was möchtest Du wissen?