Ein langes "Frauen-Wochenende" in Amsterdam, was könnten wir Schönes in der Stadt unternehmen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Hallo monibolil,

erst mal herzlichen Dank für all deine DH's und das Kompliment. Leider gibt es im Internetz nicht allzuviel Informationen über aktuelle Veranstaltungen in Amsterdam auf deutsch. Die iamsterdamcartseite betseht aber sehr wohl in der Sprache, die du verstehst http://www.iamsterdam.com/de/visiting/visitingportal.

Weiterhin hast du ja schon fleissig die Suchfunktion benutzt und jede Menge (Standard-) Ideen gesammelt. Als zusätzliche Idee wäre da noch ein Restaurant, in dem man im absolut Stockdunkeln ist. Ctaste, Amsteldijk 55. Oder ein Varietédinner: Palazzo Amsterdam mit einem 4/5 Gängemenu und als Pausenunterhaltung zwischen den Gängen Internationale Artisten. Ein bisschen Cirque de Soleil mit Essen...

Ansonsten kann man auch ein paar Stunden auf dem Flohmarktt auf dem Waterlooplein durchbringen, eine Grachtenfahrt ist beinah verpflichtet und als Kunstfan muss man so tun als ob man van Gogh phantastisch findet und in sein Museum gehen. Davon ist man dann so erschöpft, dass man ein Gläschen trinken geht, vovon man wieder so hungrig wird, dass man essen gehehn muss...Ende Tag 1...

Viel Spass und LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Vanatour 07.11.2011, 12:01

Liebe monimobil,

nochmals Dank für das nächste Kompliment. Wenn ich Zeit frei machen kann, dann stehe ich gerne als Fremdenführer zur Verfügung (Augenzwinker). Das Amsterdam der 70er Jahre wird eher schwierig zu finden sein, vor allem ohne Dr. Who und seine Zeitmaschine. Die Stadteile, die berühmt waren für Ihre Hausbesetzer (ok das war 80er) sind jetzt Yuppiegegenden. Die Sannyassin machen einen auf Dinosaurier, auch sieht man Sie noch ab und zu harahre skandierend durch die Stadt laufen, Läden haben sie keine mehr. Ein bisschen Hippiegefühl kriegt man noch in der Spuistraat und während eines Spazierganges durch die Stadt sieht man hin und wieder einen Laden der die Zeit überlebt hat. Ansonsten ist auch Amsterdam schon im 21ten Jahrhundert angekommen. (wir haben sogar schon Handys!)

Jazzclubs sind seit dem Rauchverbot auch nicht mehr was sie mal waren, aber man kann auch noch Jazz hören. Jeden Samstag zwischen 15:30 - 18:30 Jamsession im Cafe Museum auf der Linneausstraat 29. Unter der Woche ab 20:00 im Casablanca auf dem Zeedijk 26 und täglich abends im Jazzcafe des berühmten Hans Dulfer. Cafe Alto, Korte Leidsedwarsstraat 115. Ausserdem gibt es noch einen Saal im Muziekgebouw aan het Ij, das Bimhuis, wo auuschliesslich Jazz gespielt wird. Selbstverständlich gibt es durch die Stadt verteilt noch mehr Kneipen wo es ab und zu Jazz gibt.

Schau ansonsten mal bei meinen Kneipenemfehlungen, da ist es oft auch noch so wie früher http://www.reisefrage.net/frage/schoene-cafes-bzw-bruine-kroegen-in-amsterdam#answer119420

Bemerkenswert finde ich übrigens dass Ihr keine Coffeeshops aber schon Hippies wollt, ein bisschen ambivalent aber hey!

1
monimobil 07.11.2011, 15:17
@Vanatour

Ist das der Vater von Candy Dulfer? Dann ist das unsere erste Adresse am Mittwoch Abend - ein ganz wunderbarer Tipp - vielen, vielen Dank - du hast mir ganz viel Vorfreude auf die nächsten Tage geschenkt! 8-)

1
Vanatour 09.11.2011, 09:46
@monimobil

sorry, habe die Frage jetzt erst gesehen. Ja das ist der etwas dem Alkohol zugeneigte und trotzdem phantastisch spielende Vater von Candy

1
monimobil 11.11.2011, 03:29
@Vanatour

Lass ihn ruhig trinken.... 8-) der Abend dort war unglaublich - wir hatten sehr viel Spass - auch seine Band isr grandios - das ist ein guter Tipp!

1

Was möchtest Du wissen?