Eignet sich Zypern für eine Pilgerreise?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ich kann jetzt nur wage das wiedergeben was letztens in der Zeitung stand:

Nach dem Pabstbesuch ist Zypern auch Pilgerziel!?!?

Und anbieten und somit kann man sich ja schon mal inspirieren lassen würde es das Bayr. Pilgerbüro und es gibt dazu auch Infos unter www.pilgerreisen.de aber mein Spezialgebiet ist pilgern nun auch nicht, vielleicht aber ein Anfang für Dich/Deine Kollegin!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ich versuche es mal mit ner Definition des Wortes "Pilgern"...das mittlerweile inflationär verwendet wird: laut Tante Wicki:

"Pilger stammt vom lateinischen Wort peregrinus (oder peregrinari, in der Fremde sein) ab, was Fremdling bedeutet. Im Kirchenlatein als pelegrinus abgewandelt, bezeichnet es eine Person, die aus religiösen Gründen in die Fremde geht, zumeist eine Wallfahrt zu einem Pilgerort unternimmt, zu Fuß oder unter Verwendung eines Verkehrsmittels."

..................................
Zypern hatte im alten Griecheland tatsächlich einen Wallfahrtsort der von tausenden Pilgern besucht wurde,Paphos dort gab es einen Tempel zu Ehren der Aphrodite.

Unter den griechisch orthodoxen Christen gilt das Andreaskloster als Wallfahrtsort,aber auch nur innerhalb Zyperns.

Für die Katholischen Christen ist Zypern ein Meilenstein auf dem Pilgerweg nach Jerusalem auf dem Seeweg(Venedig/Korfu/Kreta/Rhodos/Zypern/Jerusalem)

Da gibt Zypern selber dann nicht viel her,eher die Türkei z.b. Ephesos.

Aber wandern kann man auf Zypern wunderbar:-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?