Eignet sich Estland auch für einen Strandurlaub?

2 Antworten

In Estland geibt es wunderschöne Badestrände z.B. in Pärnu oder auf Saaremaa. Wie überall in Nordeuropa muß das Wetter natürlich etwas mitspielen.

Falls das mal nicht der Fall sein sollte, kann man in Estland die unterschiedlichsten Sachen unternehmen. Durch die kleine Größe des LAndes ist alles sehr schnell erreichbar.

Es gibt jede Menge Burgen und Herrenhäuser zu besichtigen, schöne Städte wie Tallinn oder Tartu. Oder mal einen Tag ine einem der Spa-Hotels verbringen uns sich zu günstigen PReisen verwöhnen lassen.

Hier die offizielle Estland-Tourismusseite: www.visitestonia.com (auch deutsch)

An der gesamten Küste Estland - und die ist sehr lang - finden sich für jeden Geschmack und Anspruch sehr schöne Strände. Mal einsam, mal feinsandig, mal mit malerischen Findlingen, mal mit viel, viel Leben. Es fängt gleich hinter der lettischen Grenze bei Kapli an und zieht sich hoch bis kurz vor Pärnu. Dort finden sich viele ruhige Plätze. Das Wasser ist aufgrund der Rigaer Bucht in der Regel recht flach und warm. An Pärnus Stränden ist im Sommer viel los, manchmal zu viel. An der Westküste gibt es kurz hinter Pärnu einen schönen sandigen Bereich, sogar mit Golfplatz in der Nähe. Auf Saaremaa findet jeder seine Strandvorstellung erfüllt. Mit "Viel los" in Mändjala bis hin zu sehr schönen Bereichen in den Buchten im Nordwesten. Dort finden sich auch viele Plätze für textilfreie Badefreuden, weil kaum Menschen und viel Natur. Wir fahren immer sehr gern an den Strand bei Murika, westlich von Leisi. Dort säumt Kiefernwald mit Dünen den Strand. Strandcafes oder Bistros sind hier jedoch nicht - was auch sehr schön sein kann. Auf Hiiumaa sind ein paar sehr schöne Strände an der Nordwestküste und nördlich von Kärdla. Westlich und östlich von Tallinn findet Ihr ebenfalls einige feine und ruhige Strandbereiche. Auf Hiiumaa und Saaremaa lässt es sich auch sehr gut surfen.

Was möchtest Du wissen?