Durch alle vier Sprachgebiete der Schweiz?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo, eine schwere Frage (nur vier Orte in der Schweiz aufzuzählen), doch werde ich versuchen sie zu beantworten. Nachfolgend also die schönsten Städte der jeweiligen Sprachgebiete, wobei die Nr. 1 jeweils touristisch am schönsten ist und die jeweilige Sprache auch tatsächlich gesprochen wird.

Schweizerdeutsches Sprachgebiet:

  1. Luzern
  2. Bern
  3. Zürich

Französisches Sprachgebiet:

  1. Lausanne
  2. Genf
  3. La Chaux-de-Fonds

Italienische Schweiz

  1. Ascona
  2. Locarno
  3. Lugano

Rätoromanische Schweiz

  1. Val Müstair (z.B. Müstair)
  2. Val Lumnezia (z. B. Vella)
  3. Unterengadin (z.B. Tschlin)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Auweh, das ist wirklich sehr schwer!

In der Deutschschweiz ist sicher Luzern sehr sehenswert, aber auch Bern ist ein Bijou, dazu natürlich die wunderschöne Bergwelt, z.B. von Zermatt oder Interlaken aus.

In der Romandie (franzöischsprachige Schweiz) ist nebst Lausanne und Genf auch das kleine Romont und Gruyère oder Porrentruy sehenswert. Und auch hier gibt es natürlich Möglichkeiten, in die Alpen oder den Jura aufzusteigen.

In der italienischsprachigen Schweiz ist Ascona und Bellinzona, sowie natürlich auch Lugano und Locarno mit ihren Tälern eine Reise wert. Raffiniert verbinden kann man die italienische Schweiz mit Graubünden entweder über den BerninaExpress, der von Lugano aus per Bus nach Tirano (Italien) und dann weiter über die Berninabahn (UNESCO Weltkulturerbe) durch das ebenfalls Italienisch-sprachige Bündner Val Poschiavo (Puschlavertal) ins teilweise romanischsprachige Engadin, nach St. Moritz führt.

Das Engadin ist bekannt für das wunderbare Licht und die reine Luft. Und im Unterengadin findet man mit dem Nationalpark und mit dem Badekurort Scuol auch wunderschöne Natur und Erholung vor. Aber das Highlight der romanischsprachigen Schweiz ist bestimmt die Val Müstair, die auch schon genannt wurde.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Von Basel aus in die Deutschweiz einreisen ganz klar Zürich, Luzern, das Bündnerland, Schwyz, und von da über die Axenstrasse und den Gotthardpass ins Tessin dort Lugano und den Lago Maggiore ewt von da über den Simplon und das Wallis nach Genf, und zurück über Fribourg und Bern wenn die Zeit reicht noch einen Abstecher nach Thun oder Engelberg(Jungfraujoch) einplanen. Das Ganze wird kaum in einem Feriengang zu erleben sein aber vielleicht mit Teilen davon beginnen?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Revolera
26.05.2011, 14:01

Aufs Jungfraujoch geht es von Grindelwald oder Wengen, nicht von Engelberg. Wobei ein Fahrt aufs Jungfraujoch zwar teuer ist, aber mit zum Schönsten gehört.

0

Was möchtest Du wissen?