Dublin Reise must see?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

ÖPNV zu den Klippen? Klar geht das!

Die Halbinsel Howth im Norden von Dublin ist dafür ganz gut, wenn du nicht den absolut "ultimativen" 50 m Steilhang-senkrecht Nervenkitzel suchst.

Der "Cliff Path" vom Hafenbecken bis zum Bailey Lighthouse /Nähe Summit, ist einfache Strecke ca. 5 km. Der Pfad ist natürlich unbeschrankt und weiter oben gibt es noch einen kürzeren Spazierweg. Sind wir natürlich nicht komplett marschiert. War uns zu frisch, den Tag dort.

Zug oder netter mit Bus 31. Start hinter dem Abbey Theater / bei Custom House. Aussteigen, entweder oben beim Summit, zum Lighthouse und dann Abmarsch nach Nordost. Oder vom Hafenbecken einfach in Gegenrichtung. Der Cliffpath weiter Richtung Sutton lohnt m.E. nicht, weil es immer mehr abflacht.

Das Ganze gibt es auch professionell: http://www.howthwalkingtours.com/

Am Summit oben gibt's den "Summit Inn / Bar und Restaurant".

Am Hafenbecken unten gibt es (gab es früher?) Seals zu sehen die ganz drollig waren. Ob die aber wegen "Fütterungsverbot" noch da sind? Jedenfalls zum dortigen Light-House schlendern und die pittoresken Schuppen und maritimen Firmenbaracken zu bestaunen, wie wir es taten, ist auch ganz nett. Weiter gibt es noch Restaurants und Starbucks.

Kosten/Fahrkarten: Einzelticket-einfach 3,30 EUR. Und immer genügend passendes Kleingeld dabei haben, es gibt kein Rausgeld im Bus. Nehmen die EC oder CC-Karten im Bus: ?????

Als Fahrkarten hatten wir damals so eine Art 10 er Card, gibt's aber nicht mehr, sondern eine Auflade-Karte = Leap Card, da dann nur 2,60. Aber ob es den Umstand des besorgens lohnt? Kommt drauf an wie oft du es nutzen würdest.

ginus

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dublin ist nicht soooo groß, dass man es in einer Woche nicht gesehen haben könnte... ;) Mit Restaurant - Tipps tue ich mich schwer, zumal sich das schnell ändern kann...  Und über obligatorische Touristenschuppen stolpert Ihr ggf. ganz allein... Lieber nach Pubs in der Ecke Eures Hotels umsehen... Man wird rasch Stammgast... ;)

Was ÖPNV, auch zu den Klippen, anlangt kann ich leider nicht weiterhelfen. Wir hatten immer einen Mietwagen zur Verfügung... 

Dessen ungeachtet ist das Nationalmuseum ein MUSS, wenn man Irland etwas verstehen will. Die Whiykey - Destillery ist nicht nur für Liebhaber des Gedöffs interessant... ;) Ebenso die Ale Brauerei. 

Es gibt für verbilligte Eintriite zu unterschiedlichen Sehenswürdigkeiten einen  Tourioass der sich durchaus lohnt.

Ansonsten mein Standardhinweis: Macht am 1. Tag eine touristische Stadtrundfahrt mit Knopf im Ohr und klappert dann individuell in den Stunden und Tagen danach Euch interessierende Stellen gründlicher ab. 

Viel Spaß und wenig Novembertegen..,;) 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?