Dubai für Backpacker interessant?

2 Antworten

Dubai ist auf jeden Fall schoen zu sehen - es gibt vieles, was man sich ansehen kann. Internationales Hostel gibt es nur ein einziges in Deira, ansonsten eigentlich nur grosse Hotels bzw. Hotelketten. In diesen kann man aber auch schon guenstig uebernachten. Als Stopover ist Dubai klasse, ein ganz andere Welt. Die Preise fuer Essen, Trinken und Day Activities sind moderat. Taxis sind guenstig und wenn man nicht auf den Mund gefallen ist, trifft man auch im Hotel Leute, mit denen man sich einen ride teilen kann. Goldsouq, Spicesouq, Strand, Palm Jumeirah, Burj Khalifa und die Wueste sind guenstige Attraktionen zum anschauen! Ich treffe oefters auf Backpacker, die sich nochmal eine Ladung Luxus antun, bevor sie weiterziehen nach Oz, NZ oder Ozeanien. Viel Spass in den UAE!

Nein - das ist es eindeutig nicht! Aber es ist ein beliebter Stopover bei meist sehr günstigen Flügen nach Asien bzw. Ozeanien/Australien - das könnte man für einen Aufenthalt von vielleicht 2-3 Tagen nutzen (die meisten Airlines sind da auch sehr kooperativ mit Hotelbuchungen etc.). Dabei kann man einen eigenen Eindruck von diesem Moloch bekommen, das eine oder andere wirklich gut gemachte und sehr sehenswerte Museum in Dubai oder Sharjah besuchen - das sind die einzigen Plätze, wo man noch ansatzweise etwas ursprüngliches über die Region erfahren kann - und eine der Shopping Malls und einen alten Souk wegen des Gegensatzes besuchen.

Denn, obwohl ich Dubai auch alles andere als schön finde - gesehen haben sollte man es schon mal! Alles, was jedoch das von mir vorgenannte übersteigt, wie z.B. Ausflüge in die Wüste oder Strandurlaub, kann man in vielen anderen Ländern schöner und ursprünglicher haben! Und außer der Stadt und der umgebenden Wüste gibt es in Dubai keine anderen 'Gebiete'! Kontakt mit Einheimischen bekommst Du in Dubai schon gar nicht, die schotten sich inzwischen wohlweislich von den Touristen komplett ab!

Was möchtest Du wissen?