" Dresscode " oder "Freestyle " ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hi,

es gibt m.E. mittlerweile vier Klassen von Kreuzfahrschiffen. Die, wie Du so schön sagst, preisintensiven Versionen wie die MS Europa, MS Deutschland, Silversea und Princess Cruises u.s.w., die "traditionelle gute Mittelklasse" wie die Vistamar oder die Amadea und die "neue Generation" wie MSC, Costa und co. Dann noch die Clubschiffe und das wars.

Die traditionellen werden weniger, schlicht weil die Masse der Kunden abends eben nicht mehr formell gekleidet sein möchte. Und so passiert es immer wieder, dass sich Kunden "verbuchen" und mit Smoking auf der MSC oder ohne Smoking auf der Silver Spirit landen.

Die amerikanischen Schiffe in der 5-Stern Kategorie übrigens, sind abends im Hauptrestaurant recht traditionell unterwegs - oder sie bieten mehrere Restaurants an die unterschiedliche Dresscodes haben.

Bye Rolf

Viele Reedereien wollen dieses "Elegante" und "Noble" gar nicht mehr. Aus dem einfachen Grund, weil ihnen somit zahlreiche Gäste fern bleiben würden, da der Großteil der Kreuzfahrer heutzutage einfach einen gemütlichen und legeren Urlaub an Bord verbringen wollen.

Nichts desto trotz bieten sie auf ihren Reisen immer mal wieder einen "Gala-Abend" an, einfach nur, um auch eine kleine Besonderheit in dieser Woche einzubringen. Somit haben die Leute einfach die Möglichkeit, sich auch mal schick zu machen und mal ihren Anzug auszuführen, wenn sie denn wollen.

Auf der Costa gibt es ja z. B. meist legere-elegante Kleidung, zu den Gala-Abenden wird festliche Kleidung empfohlen. Es ist aber in der Tat nur eine Empfehlung. Mein Mann trägt da auch keine Krawatte. Ich ziehe dann aber schon gerne mal ein Abendkleid an.

Die Italiener sind auf der Costa an diesen Tagen wirklich seeehr nobel angezogen. Die Frauen tragen teilweise bodenlange Abendkleider mit Schleppe und Glitzer en masse. ;-) Mir gefiel's - ich persönlich fände es an mir overdressed.

Ich finde, dass die Empfehlungen ganz ok sind. Niemand sollte zu etwas gezwungen werden, was er nicht möchte. Allerdings halte ich auch natürlich nichts von kurzen Hosen und Muskelshirt im Speisesaal. :-)

Was möchtest Du wissen?