Drei Wochen Chile - Reiseroute

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo aus Chile!

Gute Idee, Chile zu entdecken. Aus Santiago und Umgebung würde ich nach einem Tag sofort raus und Richtung Süden gondeln, ein besonders nettes Erlebnis ist der Zug von der Estación Central nach Chillán. Von dort aus dann mit dem Bus weiter nach Pucón oder Villarrica, auch Valdivia und die Orte rund um den Llanquihue-See solltet ihr mitnehmen. Wenn noch Zeit bleibt, unbedingt Puerto Montt und ein Sprung auf die Insel Chiloé. Für Patagonien solltet ihr aus Zeitgründen eher nicht die Fähre nehmen, sondern euch nach einen günstigen Flug nach Punta Arenas (unbedingt in Chile kaufen!!!) umsehen. Von dort aus ist es ein Leichtes, zum Nationalpark Torres del Paine zu kommen. Rückreise im Flugzeug von Punta Arenas nach Santiago.

Gute Reise!

Pucón - (Südamerika, Chile, Patagonien)
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Lois007 02.12.2012, 11:12

Danke für die Anregungen! Das klingt schon prima.

Welcher Flughafen würden sich denn dann für den Weg nach Punta Arenas anbieten? Ist der vor Ort so viel günstiger zu bekommen? Wie teuer "darf" er sein?

Generell: Kommen wir am besten per Bus rum? Oder brauchen wir einen Mietwagen o.ä.?

0
HelloChile 03.12.2012, 16:59
@Lois007

Ich würde von Puerto Montt direkt nach Punta Arenas fliegen. Die billigsten Flüge sind um weniger als EUR 100 zu haben. Unbedingt Hin-und Rückflug kaufen, auch wenn ihr den Rückflug nach Puerto Montt gar nicht antretet. Dasselbe von Punta Arenas nach Santiago. Den Flug solltet ihr deshalb in Chile kaufen, weil er über das Internet einfach viel günstiger zu haben ist. Vielleicht ist ja ein Chilene so nett und kauft den Flug mit seiner Kreditkarte und ihr gebt ihm das Geld in bar.

Die langen Strecken könnt ihr ja evtl. mit den gemütlichen Überlandbussen fahren und dann direkt vor Ort ein Auto mieten. Das sollte in Pucón und Puerto Montt kein Problem darstellen, genauso wenig in Punta Arenas.

0

Zentralchile wird sich in erster Linie auf den Raum Santiago und den Raum Valparaíso beziehen, nehme ich an. Drei Wochen sind nicht furchtbar viel, und da solltet Ihr Euch die Route wirklich gut überlegen. Ich empfehle, in Santiago und Valparaíso nicht allzu viel Zeit zu verbringen. Und dann: ab in den Süden! Pucón ist sehr schön, Valdivia eine ruhige, aber sehr schöne Stadt, auch Puerto Varas und Umgebung sind empfehlenswert. Zwischendurch kann man auf Vulkane klettern und n Seen plantschen. Danach geht es weiter nach Chiloé. Puerto Montt kann man gerne auslassen. Aber von Puerto Montt kann man mit dem Schiff, dem Navimag, nach Puerto Natales fahren, und das muss sehr schön sein: http://www.navimag.com/site/

Ich hoffe, das gibt ein paar Anregungen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?