doubtfull oder milford sounds mit dem schiff entdecken?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hey, also ich war am Doubtfull Sound und fande es super: Wir haben Robben gesehen, Bottlenosedelphine und wenn das Wetter auch schlecht war, so hat zumindest manchmal der blaue Himmel durch die Wolkendecke gelugt, für schöne Fotos. Die Bootstour war nett, nahe an Wasserfällen entlang und inkl. etwas Gebäck und Tee.

Ein Argument für den Doubtful Sound: Der Preis. Eine Schiffsfahrt dort ist wesentlich billiger als in Milford Sound.

Vor Jahren haben wir den Milford Sound besucht. Haben dort auch die ca. 2 Std. dauernde Kreuzfahrt mitgemacht. Ich muß sagen, mich hat der Milford Sound enttäuscht. Vielleicht hatte ich falsche Vorstellungen. Ich hab ihn mir wie die norwegischen Fjorde vorgestellt, so gewaltig. Er ist es in meinen Augen nicht. Irgendwie war die ganze Schifffahrt ein Nepp. Wir haben auch keine Tiere gesehen, Seelöwen, Pinguine etc. Vielleicht lags auch daran, daß es leicht genieselt hat. Auch der Anblick des weltberühmten Mitre Peak mit seinen knapp 1700 m konnte den Tag nicht mehr retten. Da wir ein Zeitproblem hatten konnten wir nicht mehr den Doubtful Sound besuchen. Ich bedaure es heute noch. Dagegen habe ich nur positive Erzählungen vom Doubtful Sound gehört. Schon die Anreise dorthin soll ein Erlebnis sein. Mach dich einfach mal schlau was die einzelnen Reiseführer und das Internet so schreiben. Ich bin auch gespannt, was die anderen Forumsmitglieder zu berichten wissen.

Was möchtest Du wissen?