Die Top Five zum Auswandern …

Support

Liebe/r manscour,

Fragen und Antworten dürfen auf reisefrage.net nicht dazu genutzt werden eigene kommerzielle Dienstleistungen anzubieten.

Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien unter http://www.reisefrage.net/policy

Vielen Dank für Dein Verständnis.

Herzliche Grüße,

Karina vom reisefrage.net-Support

3 Antworten

Wandern ja, auswandern nein; denn wenn Du die Welt durchwandert hast wirst Du feststellen, daß es in der eigenen Heimat trotz vieler Vorbehalte immer noch am besten ist! Wenn Du eine anspruchsvolle, ausgedehnte Reise vollendet hast, dann freust Du Dich immer wieder aufs neue auf das vertraute zu Hause und den Freundeskreis! Das mußt Du allerdings selber ausprobieren; denn Probieren geht bekanntlich über studieren und außerdem heißt es auch in dem schönen Volkslied: "Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den schickt er in die weite Welt"!

Dito, freue mich nach Reisen auch immer auf Good Old Germany. Auswandern, niemals. (Ganz abgesehen von dieser schlecht gemachten Werbungswebseite.)

0

Hallo,

ich bin vor 2 1/2 Jahren nach Malaysia ausgewandert und dies ist mein persönliches top Auswanderungsland.

Eine Liste mit Top Auswanderungsländern kann man nicht unbedingt verallgemeinern. Es kommt darauf an ob man: 1. dort leben und arbeiten will (wie in D-Land) 2. dort so wenig wie möglich arbeiten möchte, aber so angenehm wie möglich leben 3. gar nicht mehr arbeiten, sondern von Rente oder Ersparnissen leben.

Man sollte unbedingt mehrmals vorher in dem Land der Wahl Urlaub gemacht haben, aber nicht im Luxushotel am Strand, sondern in einer Ferienwohnung/Haus, um den ganz normalen Alltag zu erleben.

In ein Land zu ziehen, dessen Sprache man nicht spricht ist auch sehr schwierig. Hier habe ich den Vorteil das überwiegend englisch gesprochen wird und man sich mit dem Erlernen der Landessprache etwas Zeit lassen kann.

Auf jeden Fall vorher soviele Informationen einholen wie nur möglich. Zum Beispiel über Malaysia auf meiner Webseite: http://sites.google.com/site/malaysiaauswandern/

Viele Grüße aus Kuala Lumpur!

Die Liste ist ziemlich willkuerlich und die Arbeitslosenzahlen in Spanien sprechen eine andere Sprache. Dieses Zitathier,"...Der beste Tipp für Sie ist vielleicht das Land, in dem Sie bereits oft Urlaub gemacht haben....". Macht mich doch sehr stutzig. Urlaub in einem Land und Alltag in einem Land sind zwei voellig unterschiedliche Dinge. Ich finde es viel wichtiger dass man Sprache und Lebensumstaende kennt oder sich aussreichend informiert. Viele Auswanderungen gehen schief, weil von vorneherein Erwartungen geschuert wurden, die sich im Nachinein als unhaltbar herausstellten. Dies kann durch Recherche vermieden werden.

Kanada ist nicht nur fuer Oeljobs interessant :)

Gruss aus BC Dieter

Arbeiten und Visum in der USA und brauche ich für 3 Wochen ein Visum in der USA

So, nun mische ich mich mal ein!

Meine Frau hat eine Freundin, diese Freundin hat einen Freund der in den USA arbeiten will. (Sie soll dann später auch) Angeblich will er für sich, der Freundin und ihrem nicht ehelichen und nicht gemeinsamen Sohn (4 Jahre) ein Arbeitsvisum besorgen. Braucht man dafür nicht schon einen US - Arbeitgeber? Die Freundin meiner Frau hat bereits 1100€ für angebliche Übersetzungen, für Zeugnisse, Reisepässe und Anzahlung für Flugtickets bezahlt.

Wir haben jetzt gelesen, dass es eigentlich gar nicht so einfach bis unmöglich ist ein Arbeitsvisum für die USA zu erhalten. Wir glauben er nutzt sie nur aus und will nur das Geld.

Angeblich will er mit ihr und dem Sohn im Februar für 3 Wochen nach Amerika um nach Arbeit zu suchen und dafür braucht er auch wieder Geld um das Visum für diese 3 Wochen zu bezahlen! (Welches Visum ist das dann?) Laut Visa Waiver brauchen deutsche für 90 Tage USA Aufenthalt kein Visa...nur das ESTA Formular... Ein Arbeitsvisum wäre ein zeitlich begrenztes...wäre es für beide (er Sternekoch, sie Servicekraft) ein H2B Visum? Das gäbe es für deutsche seit diesem Jahr ja nicht mehr.

Auf Nachfrage ob er mal was vom Reisebüro vorlegen kann, reagiert er sehr aggressiv, will da nichts von wissen bzw alles stornieren wenn sie ihm das nicht so glaubt und ihm nicht so vertraut. Er meint, er habe aus dem Reisebüro nur die Quittung für die Zahlung des Fluges. Steht da dann auch ein(e) Buchungscode/Buchungsnr drauf? Würden gern über online Status gucken was und für wen und ob wirklich gebucht ist. Auch will er 10.000 Euro auf ein Sperrkonto des Department of Home Affairs eingezahlt haben? Was und wofür soll das sein? Er erwähnte Ende 2013 mit ihr in die USA auswandern zu wollen!

Sie kommt aus dem Rheinland und er meint, sie muss fürs Visa nach Berlin. Näher wäre doch dann Frankfurt...?!

Wir sind der Meinung das er sie nur Ausnimmt oder was meint Ihr ??? Hilfe!!!, wir wollen sie nur auf den richtigen Weg bringen weil meiner Frau sehr viel an ihrer Freundin liegt.

Übrigens sind sie Kollegen im selben Betrieb! Sehen sich täglich.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?