Die südlichste Stadt Ushuaia sehenswert?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also Ushuaia selbst ist nicht der Hit, hat ca 50.000 Einwohner und ist teuer (muss alles weit hergeschafft werden). Im Museo Fin del Mundo, kann man etwas über die Kulturgeschichte Feuerlands erfahren. Mit dem Sessellift kann man hoch zum Marcial Gletscher, der praktisch über der Stadt liegt und von dem man aus einen irren Blick auf den Beagle Kanal und Ushuaia hat. Der Ort Tolhuin liegt in einer mit dichten Wäldern bewachsenen Naturlandschaft. Ein Reitausflug zur Laguna Negra, die etwa 5km vom Lago Fagnano am Cerro Michi liegt waer was. Trekking, Fischen und Radttouren kann man auch unternehmen. Ein Highlight in Feuerland ist der Besuch des Cerro Shenolsh, der im Nationalpark “Corazón de la Isla”, beim Lago Yehuin liegt und von dem man aus eine grosse Anzahl der riesigen Kondore über den Weiten des Landes kreisen sehen kann. Ein schöner Spass ist der El tren de fin del Mundo. Das ist eine kleine Schmalspurbahn mir der man in den Nationalpark Tierra del Fuego fahren kann.

Ich glaube Ushuaia selbst ist nicht so schön und deswegen würde ich auch nicht so viele Tage dafür einplanen. Viele fahren dort hin, um von dort an den Südpol zu fahren. Außerdem ist es ja auch cool in der südlichsten Stadt der Welt gewesen zu sein;-)

Zu Klima wurde schon was gesagt, da würde ich wie gesagt vorsichtig sein...

Unweit von Ushuaia gibt es auf jeden Fall den Perito Moreno Gletscher, den man mal gesehen haben muss.

Was möchtest Du wissen?