Die schönsten Ecken der Normandie - was sollte ich unbedingt sehen - wer hat einen guten Tipp?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also nur mal so zwei Tage ín die Normandie zu fahren, das ist von der Zeit her viel zu wenig. Um das Richtige heraus zu finden, was Dich interessiert, dann besuche doch mal diese Internetseite: http://www.normandie-netz.de, dort kannst Du erst mal nach Fachgebieten auswählen und dann bekommst Du genügend Hinweise. Ich könnte Dir viele Tipps geben, aber dazu benötigt man zwei bis drei Wochen! Fécamp und die Pont de Normandie ist ebenso sehenswert wie Cherbourg, Bayeux, Caen, Coutance und der Mont St. Michel. Viel Spaß beim Aussuchen, die Normandie ist überall schön!

Was sehr Eindruck macht, aber eher unter traurige Schönheit fällt, sind die verschiedenen Soldatenfriedhöfe aus dem Zweiten Weltkrieg. Das ist schon sehr ergreifend, wenn man durch diese ruhigen und gut gepflegten Anlagen geht. Derer gibt es in der Region viele. Hier ist ein Beispiel: http://www.abmc.gov/cemeteries/cemeteries/no.php

Hier stimme ich Dir zu, auch Franzosen besuchen mit der Familie die deutschen Friedhöfe und das hat mich sehr beeindruckt.

0

Sieh dir doch den berühmten Teppich von Bayeux an. Dieser fast 70 Meter lange Bildteppich aus dem 11. Jh., der die Eroberung Englands durch die Normannen zeigt, ist absolut faszinierend.
Ein sehr hübscher Ort mit vielen alten Fachwerkhäusern ist Honfleur, der alte Fischerhafen.
Und natürlich solltest du Crêpes bzw. Galettes (die pikante Variante, meist mit Buchweizenmehl zubereitet) essen und Cidre dazu trinken. Und zum Abschluss vielleicht noch einen Calvados.

Ja- das ist wirkich eine kone- was man in diesem Forum nicht lernt- ich dachte, der Teppich wäre nicht zu besichtigen.

0

Was möchtest Du wissen?