Die attraktivsten römischen Relikte in Spanien?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo amadea,

die Römer haben an vielen Orten Spaniens ihre Spuren hinterlassen. Hier sind vor allem die Ausgrabungen der römischen Stadt Italica in Santiponce, ca. 10 km nördlich von Sevilla zu nennen. Dort gibt es ein Amphitheater, ein Theater, Bäder und Mosaikfußböden zu besichtigen.

Weitere bedeutende Ausgrabungen finden sich in Merida, als ehemaliges Emerita Augusta die Hauptstadt Lusitaniens. Etwas entfernt vom Stadtzentrum findet sich unter anderem ebenfalls ein Amphitheater, Ruinen eines Aquäduktes und ein gut erhaltenes römisches Theater, im Zentrum finden sich Reste von Tempelanlagen und die römische Brücke. 100 km nördlich von Merida gibt es noch die Brücke von Alcantara, ebenfalls ein Meisterwerk römischer Baukunst.

In Cordoba findet sich ebenfalls eine römische Brücke und in Segovia ein gut erhaltenes Aquädukt.

Weiters finden sich noch bedeutende Spuren römischer Besiedelung in Tiermes, ca. 100 km nördlich von Madrid, in Terragona (Tarraco), in der Nähe von Tarifa (Baelo Claudia) und in der Nähe von Plasenica (Oliva de Plasencia).

Viele Grüße und schönen Aufenthalt in Spanien

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Seehund
12.05.2011, 23:26

Ich plädiere auch für Merida, vor allem für den kleinen Stausee vor der Stadt, mit original römischer Staumauer- vollständig funktionsfähig seit der Antike.

LG

0

Als Ergänzung: In dem hübschen Städtchen Segovia unweit von Madrid steht ein prächtig erhaltenes römisches Aquädukt. Größere Ausgrabungen gibt es dort aber nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
  • Mérida
  • Itálica (bei Sevilla)
  • klein aber fein Baelo Claudia (Costa de la Luz)

gibt sicher noch einige mehr...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?