Deutschlandreise - wie können wir sie als Jugendliche realisieren?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Tomatenprofi hat ja schon (fast) alles gesagt.Ich war auch mit 16 Jahren zusammen mit einer Freundin in einer JH in den Ferien,allerdings nur an einem Ort.Meine Eltern waren da sehr aufgeschlossen im Gegensatz zu denen meiner Freundin.So wußten deren Eltern am Vorabend unserer Abreise noch nichts von "ihrem Glück".Meine Mutter mußte dann intervenieren und wir hatten dann eine sehr schöne Zeit im Odenwald.Ich hätte nichts gegen so eine Reise einzuwenden,allerdings würde ich auf Ubernachtung in JH bestehen.Sprecht mit den Eltern in aller Ruhe darüber,vielleicht gibt es ja auch einen kleinen Zuschuß zur Urlaubskasse.

Dankeschön! :-)

0

Hallo Morgentau,

da habt ihr Euch ja "für den Anfang" ganz schön viel vorgenommen!

5 - 6 Wochen lang zu dritt miteinander unterwegs sein, das wird wohl schon ziemlich teuer, Ihr habt ja schon recherchiert wie viel die Übernachtungen in preiswerten Jugendherbergen kosten; nicht vergessen solltet Ihr auch, dass es nötig ist zwischendurch mal was zu essen ... und außerdem: All die Sachen, die unterwegs und zwischendurch mal Spaß machen würden kosten in der Regel auch noch zusätzlich Geld ...

Mal ganz davon abgesehen, kostet es aber auch noch jede Menge Kraft. Unterschätzt das nicht. Schon nach 14 Tagen dauernd unterwegs sein werdet ihr merken, dass es so allmählich wirklich "an die Substanz" geht. (Ferien sind ja auch zum Erholen da und nach den Ferien müsst Ihr fit sein für´s neue Schujahr)

Außerdem ist man nach einer gewissen Menge neuer Erfahrungen, Besichtigungen, Erlebnissen usw. irgendwann einfach "voll" oder "satt" - dann fängt´s an zu nerven und man fühlt sich eigentlich gar nicht mehr so richtig wohl.

Angesichts Eures jugendlichen Alters möchte ich Euch darum folgendes raten:

Fangt zum Anfang erst mal etwas "kleiner" an.

Ein Schülerferienticket ist für Euch ganz ideal: Ihr könnt so oft Ihr wollt in Eurem Bundesland mit dem Zug unterwegs sein. Da kann man mal für ein paar Tage weiter fort fahren ... und dann nach Hause zurück kommen um ausgiebig zu duschen und frische Wäsche zu holen, sich richtig satt zu essen und ein paar Essensvorräte mitnehmen auf die nächste Tour. Um Übernachtungsgeld zu sparen kann man sogar frühmorgends fort und am Abend wieder nach Hause fahren. Wenn man zwischendurch mal "einfach abhängen" will bleibt man auch gerne mal daheim, kein Problem!

Eure Idee mit dem Geld verdienen durch Nebenjobs ist jedenfalls gut. Werbezettel austragen oder Ähnliches, solche Jobs dürft Ihr ja schon machen ... und damit beweist Ihr Euren Eltern auch gleichzeitig wie viel Euch Euer Reisetraum wert ist. Sicher gibt es da noch viel was Ihr miteinander und gemeisam mit allen Euren Eltern besprechen müsst, aber dafür habt Ihr ja auch noch lange genug Zeit. Das könnt Ihr ja quasi "Schritt für Schritt" angehen.

Ich wünsche Euch, dass Ihr viel Spaß habt bei der Planung Eurer Traumreise, dass Ihr Eure Freundschaft haltet und dass es Euch gelingt das ganze Projekt zusammen zu meistern.

... und lasst ruhig noch ein paar "weisse Flecken" auf Eurer Deutschlandkarte übrig. Euer Leben ist noch lange und Ihr werdet noch genug Gelegenheit bekommen neue Facetten des Landes kennen zu lernen.

Vielen Dank für die ganzen Tipps und den guten Rat! :-)

0

hi,

jeder 400€ in der Tasche und dann von Hostel zu Hostel mit Mitgliederausweis. Unterwegs bei Aldi und Lidl einkaufen, dann wird das schon funken.

Mfg

Was möchtest Du wissen?