Dengue Fieber auf Madeira, wie gefährlich ?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo,

Dengue-Fieber kommt in mehr als 100 tropischen und subtropischen Ländern vor. Es ist hauptsächlich in Südostasien, der Karibik, dem Pazifikraum, sowie im tropischen Afrika und in Mittel- und Südamerika heimisch. Vor allem in der Regenzeit ist das Infektionsrisiko sehr hoch. Ansteckung und Ausbruch der Krankheit liegt beim Dengue-Fieber bei drei bis vierzehn Tagen. Laut der Weltgesundheitsorganisation WHO erkranken jährlich rund 50 Millionen Menschen an Dengue-Fieber. Übertragen wird das Dengue-Fieber durch den Stich eines Moskitos. Moskitos und Primaten sind bisher die einzigen bekannten Wirte des Virus. Das Dengue-Fieber kann in drei verschiedenen Formen verlaufen:

Klassisches Dengue-Fieber

Mildes atypisches Dengue-Fieber

Dengue-hämorrhagisches-Fieber (DHF)

Dengue-Fieber ist vor allem in der ersten Krankheitsphase hochansteckend. Eine spezielle Behandlung für das Virus gibt es nicht. Der Arzt behandelt die Krankheit symptomatisch mit fieber- und schmerzstillenden Mitteln. Leichte Fälle von Dengue-Fieber können ambulant behandelt werden, schwerere Fälle erfordern eine Intensivbehandlung.

(Quelle http://fieber.de/2011/08/19/was-ist-dengue-fieber/)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?