Darf man in Finnland mit einem Wohnmobil Wild Campen?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

Jedermannsrecht bezieht sich auf Zelten.

Trotzdem sehe ich kein Problem, im Wohnmobil zu übernachten, sofern man keinen Flurschaden macht, den Platz sauber hinterlässt und natürlich nichts "Camping-mäßiges: Markise ausfahren, Vorzelt usw. macht (also wie MichaM). Ich bin auch vom Nordkap nach Süden gefahren und habe nie Probleme bekommen. beim Inarisee gibt es ein schönes Freilichtmuseum der Samen und wir haben dort (1993) einen tollen Rundflug mit einem Wasserflugzeug über den Inarisee gemacht (Kosten ungefähr 200 DM). Wenn der noch sein Flugzeug neben der Straße im Fluss geparkt hat, dann würde ich dir das auch raten. Und In Rovaniemi das Museum Arctica(? ich weiß den Namen nicht mehr so richtig). Ein sehr guter Einblick in das Leben der Samen..

Viel Spass im Norden - und immer nur die Reifenspur hinterlassen..

Speidergutt

Die rechtliche Grundlage in Finnland kenne ich nicht. Und das Übernachten in der Natur mit einem Wohnmobil ist natürlich nicht mit dem Jedermannsrecht zu verwechseln (was allerdings immer noch viele machen), dennoch ist es kein Problem, in Finnland frei zu stehen. Ich für meinen Teil bin im letzten Jahr von Nord nach Süd gefahren und habe lediglich in Rovaniemi und auf den Aland-Inseln einen Campingplatz aufgesucht. Den dazugehörigen Reisebericht findest du unter dem Link in meinem Profil.

Vielleicht noch zur Ergänzung: Unter Übernachten in der freien Natur verstehe ich natürlich nur das Übernachten mit Rücksicht. Ich würde keine Markise ausfahren, den Grill aufstellen und Halligalli im Wald oder am Badesee machen.

Wildes Campen ist mit einem Wohmobil grundsätzlich NICHT möglich, weil Du ja auf die Strasse angewiesen und nicht außerhalb in wilder Natur bist;) Wild und Wohnmobil schliessen sich für mich also gegenseitig aus.

Aber Scherz beiseite: ja, Du darfst das Ding abstellen. Es gilt das JEDERMANNSRECHT, wobei das in Finnland durchaus stärker mit der Erlaubnis des Eigentümers verbunden ist,, egal ob es sich um privaten oder öffentlichen Raum handelt. Schilder also in jedem Falle beachten.

Ansonsten kannst Du Dein Gerät ohne Problem abstellen. An hübschen Stellen gibt es aber oft preiswerte, auch rustikale, Campingplätze mit Wasserpumpe (also gut gekühlter Naturdusche), Brennholz und dergl. (z. B. von den finnischen Staatsforsten). Manche von denen sind durchaus mit dem Wohnmobil erreichbar. Besorgt Euch für ein paar Euro einen Campingpass. Da gibts's dann (fast überall) Rabatt.

Campingplätze gibt es viele, natürlich gerade auch an sehr schönen Stellen. Oft haben die dann sogar eine Sauna, was dann den Aufenthalt noch angenehmer macht. Viel Spass.

Bitte lieber tauss, schreib so etwas nicht. Die Leute glauben das. Das Jedermannsrecht gilt NICHT für motorisierte Camper/Touristen/Urlauber/Menschen. Das Allemannsrätten sagt nichts weiter darüber aus, dass man sich in der Natur frei bewegen darf. Aber auf keinen Fall mit einem Wohnmobil. Das dumme an der Sache ist nämlich, dass es Menschen gibt, die das Jedermannsrecht tatsächlich mit einem Wohnmobil anwenden wollen bzw. sich ziemlich viele Freiheiten unter dem Deckmantel "Jedermannsrecht" herausnehmen wollen. Natürlich ist das freie Stehen kein Problem, aber eben nicht in der Form, wie man irgendwo sein Zelt aufschlagen darf, sondern auf halbwegs befestigten Parkplätzen.

Das Jedermannsrecht sollte, gerade von uns Ausländern, mit Respekt genutzt werden.

2
@MichaM

Ich glaubte, meine Einschränkungen wären deutlich gewesen. Wenn dem nicht so war, bin ich für die Klarstellung dankbar. Richtig ist, dass man in Finnland im Wohnmobil auch auf Nichtcampingplätzen übernachten darf, was bei uns nur begrenzt (z. B. in Verbindung mit der Wiederherstellung der Fahrtüchtigkeit bei Übermüdung etc.) möglich und ansonsten verboten ist.

0

Was möchtest Du wissen?