Darf man in Fiji wirklich nach der Dunkelheit nichtmehr raus?

3 Antworten

Wir waren auf der Hauptinsel auch abends teilweise draussen - ohne Probleme. Einzig in Suva würde ich mich vielleicht nicht in jede Gasse getrauen, ansonsten ist Fiji aber sicher kein gefährliches Land! Gesunder Menschenverstand und das Gespür einschalten!

Also ich hab mich damals an die Regel gehalten. Und zwar, weil ich einmal gezwungen war, nachts Taxi zu fahren (weil ich vom Flughafen zum Hostel musste) und der Fahrer selbst Angst hatte. Das war allerdings auch gerade zur Zeit, in der ein Putsch stattfand, also war das vielleicht etwas anderes. Generell ist das aber schon kein sicheres Land. Ich würde dir empfehlen, auf der Hauptinsel nicht nach Einbruch der Dunkelheit rauszugehen. Die Strände sind dort sowieso furchtbar. Auf den kleineren Inseln kannst du das aber sicher riskieren, da sind meist nur Touristen.

Ich war:

Eine Nacht in Nadi, bin nach draußen gegangen und spürte keinerlei Gefahr, in der Kneipe die ich mir ausgesucht hatte feierte zufällig die heimische Rugby Mannschaft den Gewinn des Fiji-Cupes, was sich von Feiern unserer Mannschaften gar nicht so viel unterscheidet (Auto-Corsos, 'We are the champignon' Gesang etc.), war ein tolles und ungeplantes Event das ich im Hotel nicht erlebt hätte.

Mehrere Nächte an der Nordküste, nach draußen gehen war witzlos, da das Hotel weit ab von der nächsten Stadt war, an der Beach konnte man sich jedoch gefahrlos aufhalten.

Zwei Nächte auf Denarau Insel, wie soll es auf einer Insel Gefahr geben wenn außer den Mitarbeitern keine Einheimischen auf die Insel dürfen? Mit Fiji hat die Insel allerdings nicht viel zu tun.

Ich weiß ja nicht wo du hinwillst, außer in Suva dürfte es keine Probleme geben, aber wer will den da überhaupt schon hin.

Was möchtest Du wissen?