Cotopaxi Besteigung für ungeübte Bergsteiger möglich?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du musst nicht umbedingt eine super Bergsteigerin sein. Allerdings brachst du eine sehr gute Kondition, da in dieser Höhe die Luft sehr dünn ist und der Aufstieg schon in niedrigerer Höhe kein Kinderspiel ist. Ganz wichtig ist es, dass du dich vorher ca 3 Wochen akklimatisierst und am besten direkt vorher auch ein paar niedrigere Berge besteigst, um dich an die Anstrengung in dieser Höhe zu gewöhnen. Wenn du dann noch Sportlichkeit mitbringst und dir einen Führer buchst, sollte das zu schaffen sein.

Hallo,

hast Du Erfahrung mit Eis und dabei einem steilen Gefälle, bist Du schon mal auf über 4000, 5000 oder fast 6000m geklettert? (also wirklich geklettert!) Oder in solchen Höhen gewesen?

Also der ähnlich hohe Kilimandscharo ist eine Höhenwanderung, der Cotopaxi ist das definitiv nicht.

Nach den Infos, die mir vorliegen, kann ich nur eines sagen:

Lass es bitte bleiben!

Ich hatte schon das "Vergnügen" tote Bergsteiger von leichteren Bergen (Sierra Nevada de Santa Martha/Kolumbien) herunterholen zu "dürfen".

LG

Hallo Seehund, vielen Dank für deine Warnung, da habe ich diesen Berg wohl völlig falsch eingeschätzt. Hast du einen Tipp für eine schöne bewätigbare Bergwanderung in Ecuador?

0
@VickyWendel

Hallo,

der Cotopaxi wird in einigen Foren gerne als "einfach" bezeichnet- das sind aber spezialisierte Bergsteigerforen.

ich empfehle dir Wanderungen durch verschiedene Nationalparks (siehe interne Suchfunktion- dazu habe ich schon geantwortet), oder z.B. die Wanderung von Ríobamba zum Toteisfeld am Chimborazo, wo das Gletschereis für den Markt gewonnen wird. Das wird bald etwas historisches sein. Vielleicht nimmt Señor Balthasar Ushca dich ja mit... das wäre etwas sehr besonderes.

LG

0

Was möchtest Du wissen?