China Reise

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Es kommt darauf an, welchen Fahrkarten-Typ Du in den Nachtzügen hast! Hard Sleeper ist so ähnlich wie bei uns Liegewagen, aber mit zum Gang hin offenen Liegen in zwei Stockwerken.

Soft Sleeper ist ein Schlafwagenabteil mit normalerweise 4 Betten (2 unten, die tagsüber Sitzgelegenheit für alle 4 Gäste sind, und 2 oben). Evtl. muß man bei Alleinbenutzung alle 4 Fahrkarten kaufen oder es gibt vielleicht sogar Abteile mit nur 2 Betten. Hatte das nie erfragt, da ich bei meinen Reisen meist nur allein oder höchstens mit einer anderen 'Langnase' das Abteil geteilt habe - nur wenn der Zug ganz voll war, wurden Chinesen mit dazu gesetzt! Schade eigentlich, daß das nur so selten vor kam - es war nämlich jeweils höchst amüsant!

Die Preise für das Essen im Speisewagen sind sehr günstig, Trinkgelder eigentlich nur in vernünftiger Größenordnung, also höchstens 10% der Summe, üblich (es gibt auch immer noch Mitarbeiter, die gar kein Trinkgeld annehmen). Heißes Wasser in Thermoskannen wird ständig bereit gestellt (Teebeutel sollte man selbst dabei haben). Ich würde mir für lange Zugfahrten jedoch ein wenig Proviant mitnehmen - außer den Hauptmahlzeiten gibt es kein besonders aufregendes Angebot. Und es ist nicht jedermmanns Sache, bei den Zug-Stopps die draußen auf dem Bahnsteig stehenden privaten Verkäufer aufzusuchen - zumal man meist nicht weiß, wann der Zug wieder weiter fährt...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Nanuk
13.02.2013, 01:05

Gut gesagt, roetli, denn genau so ist es.

0

Ich bin einige Monate mit dem Zug in China kreuz und quer durchs Land gefahren. Zwischen vielen Städten gibt es inzwischen schnelle Verbindungen, teilweise schneller als ICE und sauer (weil ganz neu), inklusive Bord-Restaurant.

Auch bei den Nachtzügen gibt es unterschiedlichen "Alter". Die ganz billigen und ganz alten ohne Klimaanlage sind oft dreckig und klapperig, kosten aber fast nichts (zu erkennen daran, dass sie nur eine Zugnummer auf Ziffern haben). Die halbwegs neuen und guten heißen "G1234" oder "D1234" (also ein G oder ein D gefolgt von Ziffern).

Dann gibt es erste ("Softsleeper") und zweite Klasse (Hardsleeper). Beide sind ganz okay, aber im Hardsleeper sind drei Betten übereinander. Ganz oben ist schon recht hoch, aber auch ruhiger. Hier mehr dazu http://www.forumchina.de/zugfahren-china

Lass deine Sachen nachts nicht rumliegen, weil schon mal was wegkommen kann. Am besten alles im Koffer oder Rucksack verstauen für die Nacht.

Man gibt die Fahrkarten nach dem Einsteigen dem Schaffner und bekommt ein Plastikkärtchen. Zwanzig Minuten bevor man ankommt, wird man dann vom Schaffner geweckt und bekommt sein Ticket wieder. Sehr praktisch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Also was für ein Abteil hängt ganz vn dir ab. Es gibt in den Zügen auch nur Sitze. Das ist dann für eine Nacht sehr unbequem, aber billig. Als ich mit dem Zug gefahren bin waren wir zu viert im Abteil. Zwei Freundinnen (davon ist eine Chinesin) und ein chinesisches Mädchen. Die Fahrt war sehr angenehm und es gabr heißes Wasser für Tee. Essen solltest du lieber selbst mitbringen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Da stimme ich nur zu. Also ich fand die Nachtzüge immer äußerst praktisch. Sie sind nicht nur billiger als eine Flugreise, sondern auch viel amüsanter und ereignisreicher. Das Schlafabteil fand ich immer recht bequem, natürlich ist es etwas eng je nachdem in welchem Schlafabteil man sich einbucht. Wir hatten meist auch zum Gang hin offen liegende Abteilungen mit jeweils 6 Schlafpritschen je 3 untereinander und gegenüber. Wir hatten immer Chinesen im Abteil, was meistens sehr nett war. Man teilt sich Snacks und unterhält sich (je nach Sprachkentnisse). Wenn ich dann das Geschnarche der anderen nicht stört, dürftest du kein Problem haben. Nur einmal haben wir einen Nachtzug mit Sitzplätzen genommen. Das kann ich überhaupt nicht empfehlen, das war ganz fürchterlich. Der Zug war restlos voll, die Leute haben sich auf dem Boden verteilt und die ganze Nacht in Sitzposition zu verbringen war wirklich unangenehm. Ich würde das also nicht unbedint empfehlen - höchstens für eine Kurzstrecke. Wenn du übrigens auf Zugreisen stehst, gibt es eine "China per" Zug Reise hier http://www.chinatours.de/reise/8-china-per-zug/ - das würde ich dir wenn du kein Chinsisch sprichst empfehlen, weil vor Ort Zugtickets buchen und überhaupt kommunizieren läuft auf Englisch nur sehr sehr schwer oder gar nicht leider.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?