Camino de la muerte in Bolivien: geht das auch als nicht- Profi?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

hier hatte ich vor wenigen Tagen schon auf eine ähnliche Frage ausführlich geantwortet: http://www.reisefrage.net/frage/todesstrasse-von-la-paz-nach-coroico-mit-dem-fahrrad-oder-dem-bus Auch zum Thema der nötigen erfahrung.

Bitte auch den Bolivienratgeber nutzen, einfach "Bolivien" in die interne Suchfunktion oben rechts eintragen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Seehund 02.03.2011, 14:19

Kurz: Mit etwas Vorsicht geht es- bin auch kein Profi.

LG

0

Wenn du ein recht sicherer Fahrradfahrer bist, kannst du dir eine Abfahrt schon zutrauen. Man muss dazu kein Profi sein. Gefährlich ist es aber trotzdem!!! Überlege dir gut, ob du dieses Wagnis eingehen möchtest!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe während meines jetzigen Aufenthalts mit vielen Reisenden gesprochen, die diese Tour gemacht haben und total begeistert davon waren - auch durchaus 'Non-Profis' darunter!

Ich selbst habe die Tour nur auf Rücksicht auf mein Alter nicht gemacht - ich finde, über 60 brauche ich sowas nicht mehr unbedingt!

Die Gefährtlichkeit ist ein wenig reduziert worden, seitdem es eine Entlastungsstraße gibt, über die die meisten Autos und vor allem Lastwagen fahren!

Ich würde mal sagen, mit Erfahrung auf dem Mountain-Bike und einer gewissen Vorsicht und realen Selbsteinschätzung ist es ein durchaus kalkulierbares Risiko und es muß einfach eine tolle Erfahrung sein!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?