Californien oder Ozeanien? Oder doch woanders hin?

8 Antworten

Budget mit oder ohne Flug? Zu Asien kann ich wenig beitragen.

Zu Kalifornien.... Die Miete eines Campers würde Dein gesamtes Budget rasch auffressen. Es wird schon schwierig, wenn Du für außerhalb der Städte nur einen Kleinwagen mietest und ein Zelt mitnimmst und einen kleinen Kocher organisierst. Das wäre auf jeden Fall für Dich die beste und preiswerteste Variante.

Evtl. verkürzt Du die Reisedauer, um besser über die Runden zu kommen? Für CA und Co würden sechs bis acht Wochen locker reichen, um wirklich viel zu sehen.

Was Kontakte anlangt ist das natürlich immer auch vom Zufall abhängig. Ich habe schon Leute getroffen, mit denen ich dann Wochen unterwegs war. Und im Jahr drauf e gab sich dann wieder gar nichts...

Aber Hostels sind natürlich immer eine gute Adresse, um mit jüngeren Travellern ins Gespräch zu kommen. Dort hängen auch oft an den Schwarzen Brettern Mitfahrgesuche oder Angebote gegen kostenbeteiligung.

Übrigens.... Wenn Du nach Südeuropa reist sparst Du die Flugkosten und hast es auch warm. Das hieße eben ein paar Wochen länger Frankreich, Spanien oder Portugal....

Was meinst Du denn mit "Ozeanien" als Reiseziel? Das sind zigtausende sehr unterschiedliche Inseln. Da schaffst Du maximal eine Handvoll in der Zeit. Australien und New Zealand gehören auch zu Ozeanien, und sind als Backbacker sehr gut geeignet. Dein Limit von 250 pro Woche lässt Dir ja nicht viele Möglichkeiten. Philippinen wäre damit leicht zu schaffen. Und wenn es Dir nichts ausmacht, einfach irgendwo in der Wildnis, oder am Strand zu schlafen, habe ich in Ozeanien stets praktiziert, werden Deine Möglichkeiten grösser. Das Inselhopping muss allerdings geplant werden, da in den letzten Jahren die meisten Airlines in diesen Gegenden den Betrieb eingestellt haben, und oft nur ganz wenige Verbindungen, oft mit riesigen und teuren Umwegen existieren. Fiji wäre eine Möglichkeit. Aber da muss man sehr viel Feingefühl mit den Einheimischen mitbringen (Da gibt es sehr viel Tabus, die nicht erklärt werden. Zum Beispiel, jemand ansprechen und dabei eine Sonnenbrille aufhaben gilt als extreme Beleidigung, und kann sogar tötlich enden. ) Es gibt auch Inseln, wo Menschen mit einem Tatu zu einer anderen Klasse gehören. Hast Du Tatus, darfst Du mit anderen mit Tatus sprechen, hast Du keines, musst Du Dich an die niederen Kasten halten, die auch keins haben. Wenn Du dort unter den Menschen leben willst, musst Du so etwas respektieren. Ein Touri im Luxusresort kann sowas natürlich einfach ignorieren.

Woher ich das weiß:
eigene Erfahrung

Dass Dein Budget weder für eine Westküsten-Reise in den USA noch für Ozeanien reichen wird, wurde Dir ja hier schon geschildert. Grundsätzlich könntest Du in Kanada (superschönes Land), AUS oder NZ natürlich Work-and-Travel machen und so mit Deinem Budget vielleicht klar kommen - aber Du mußt halt immer eine Arbeit finden und in AUS und NZ ist um Deine Reisezeit Winter und es kommt auch auf Dein Alter an!

Oder doch woanders hin? Wenn Du eine tolle Reise machen möchtest, die günstig ist und trotzdem voll mit tollen Erlebnissen, darüber hinaus auch leicht mit den Einheimischen in Kontakt kommen könntest, würde ich Dir GEORGIEN empfehlen! Kommt Deinen Vorstellung von "vielfältige Natur , Abenteuer erleben und nette Menschen kennenlernen" ganz und gar entgegen! Ein Land der Gegensätze und mehr als imposanter Natur! Habe gerade im Juni/Juli allein eine 3-wöchige Rundreise dort gemacht und werde bestimmt noch einmal dorthin fahren.

Übernachtungen sind überall sehr günstig (Guesthouses, Bed+Breakfast, es gibt auch eine riesige Couchsurfing Community!), die Lebenshaltungskosten auch, es gibt eine gute Verkehrs-Infrastruktur, das Wetter ist zu Deiner Reisezeit am Schwarzen Meer und im Binnenland hochsommerlich, im Kaukasus wunderbar frühlingshaft zum Unterwegs sein. Non-Stop-Flüge gibt es von Deutschland aus günstig nach Batumi, Kutaissi und Tiflis/Tbilissi! Du würdest eine unvergeßliche und ganz besondere Reise mit Deinem Budget machen können, da wäre hin und wieder vielleicht sogar mal ein kleiner Mietwagen für besondere Erkundungen möglich! Die jungen Leute dort sprechen häufig Englisch, ansonsten kann man ein mögliches Sprachproblem mit einem Übersetzungsprogramm via Smartphone gut umgehen!

Als Ergänzung, wenn Dir das Land zu klein wäre für 2-3 Monate, würdest Du schnell und billig (mit guten und extrem billigen Zugverbindungen) noch nach Armenien reisen können. Aber Georgien ist so vielfältig und interessant, daß die Größe des Landes Manchen täuscht - für Armenien gilt das Gleiche!

Hol Dir doch vorab mal ein Guidebook in Deiner örtlichen Bibliothek, um einen ersten Eindruck vom Land zu bekommen.

Fröhliches Planen weiterhin!

 - (USA, Reise, Urlaub)  - (USA, Reise, Urlaub)  - (USA, Reise, Urlaub)  - (USA, Reise, Urlaub)  - (USA, Reise, Urlaub)  - (USA, Reise, Urlaub)  - (USA, Reise, Urlaub)  - (USA, Reise, Urlaub)

Preisunterschied für Flüge ab Schweiz und Deutschland. Wie kommt er zustande?

Ich fliege 2-3 mal pro Jahr Business Class nach Havanna Kuba mit Air France. Wohnhaft bin ich in der Schweiz fliege aber immer ab Frankfurt oder Stuttgart, da der Flug immer rund 820 Euro günstiger ist als wenn ich von der Schweiz aus fliegen würde, egal ob Basel, Zürich oder Genf. Diesen September war er sogar rund 1650 Euro günstiger. In der Regel kostet der Flug ab der Schweiz rund 3500 Euro und ab Deutschland rund 2700 Euro.

Kann mir jemand erklären wie der Preisunterschied zustande kommt? An den Flughafen Taxen liegt es nicht. Die sind von Frankfurt aus sogar 70 Euro höher als von Basel aus. Die Crew kostet ja auch nicht mehr auf einem Flug in die Schweiz und die Distanz ist auch in etwa die selbe. Liegt es vielleicht am Bodenpersonal für den Check-in das in der Schweiz teurer ist? Oder erhöht man den Preis einfach mal um ein paar 100 Euro weil es halt die Lohnhochburg Schweiz ist, wie es bei anderen Produkten auch oft der Fall ist?

Bin gespannt auf eure Antworten.

...zur Frage

Wie tausche ich am günstigsten Euro in USD um?

Am Freitag fahre ich für 2 Monate in die USA und ich wüsste gerne welche Art des Umtauschens am günstigsten ist. Soll ich lieber in Deutschland umtauschen oder drüben? Meine Bank bot mir heute 1,17 USD für 1 Euro an. Auf der Seite der Bank of America fand ich einen Umrechnungskurs von 1,30 USD. Ich weiß aber nicht, ob noch Umtauschgebühren dazukommen. Ist es besser, Euro in bar mitzubringen oder mit der Kreditkarte oder mit der maestro Karte Geld zu wechseln.?Zu welchem Geldinstitut gehe ich am besten? Ich habe gehört, dass nicht alle Institute die maestro Karte akzeptieren, dass aber einige den günstigsten Kurs bietet. Aber welche Banken sind dies? Ich bin völlig verunsichert und wäre über eine Klärung sehr dankbar, denn bei Tausend Dollar macht ein Unterschied von 15 Cent pro Euro schon eine Menge aus. Zahle zwar meistens im Land mit Kreditkarte, aber einige gebuchte Unterkünfte und kleine Restaurants und Geschäfte akzeptieren nur cash.

...zur Frage

Nur Hotelanlagen oder auch Backpacker-Hostel auf Mauritius?

Gibt es auf Mauritius nur große Hotelanlagen, oder gibt es dort auch kleine Backpacker-Hostels? Findet sich auch Backpacker-Tourismus auf Mauritius?

...zur Frage

Günstige Wohnung für 2 bis 3 Monate auf Ibiza (Stadt oder San Antonio)

Hallo,

ich würde gerne von Juli bis September nach Ibiza gehen, um dort zu arbeiten und habe mich heute schlau gemacht, was es so für Optionen in Bezug auf eine Unterkunft für diesen Zeitraum gibt. Da es sich ja um die Hochsaison handelt, habe ich nur sehr teuer Wohnungen gefunden. Es ist wirklich schwer etwas im Internet zu finden, was unter 700 Euro im Monat kostet und in Ibiza Stadt oder San Antonio liegt. Hat jemand von euch eine gute Anlaufstelle??? Ich möchte nicht vor Ort im Juli (mitten in der Hochsaison) dort ankommen und keine Wohnung finden. Und ich kann es mir nicht leisten mehr als 700 Euro im Monat auszugeben.

Ich hoffen man kann mir weiterhelfen!

Vielen lieben Dank im Voraus!

...zur Frage

Backpacking in Kuba oder Thailand?

Hallo :)

Ich (19, weiblich) habe diesen Sommer nach meinem Abi zwei Monate Zeit, um zu reisen. :)

Jetzt stellt sich mir die Frage, ob es eher nach Kuba oder Thailand gehen soll. Sehr wahrscheinlich werde ich alleine reisen.

Von den Monaten her ist es allerdings nicht so ideal: Anfang Juli - Ende September. Also Regenzeit in Thailand und Hurrikan Zeit in Kuba :/ Hat da jemand Erfahrungen? Es stört mich nicht, wenn es keinen strahlenden Sonnenschein gibt, aber gefährliche Situationen müssen auch nicht sein (so wie letztes Jahr auf Kuba z.B.) Habe gehört, dass die meisten Hurrikans auch im September/Oktober sind. Wäre Juli/August dann eine geeignete Reisezeit? Bzw. in Thailand August/September?

Auch habe ich ein bisschen Angst vor Malaria und so. Das Risiko soll ja in der Regenzeit nochmal höher sein, was mich gerade auch irgendwie verunsichert. Hier wäre Kuba also vermutlich besser (malariafrei).

Dann wäre noch so die Frage, ob man die zwei Monate (wenn man schon mal so viel Zeit hat) nicht eher für Thailand nutzt, Kuba kann man bestimmt auch mal bereisen, wenn man etwas weniger Zeit hat, oder?

Und zuletzt, was findet ihr schöner? Will auf jeden Fall beides sehen, es ist nur die Frage, was es diesen Sommer wird. :)

Und sorry, wenn ich ein bisschen ängstlich rüberkomme... Ich war noch nie so weit weg und auch noch nie alleine, wäre also meine erste Backpacking Tour :D

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?