Caceres und Trujillo in der Extremadura in Spanien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo,

Caceres ist eine der schönsten, historischen Städte Europas, die Häuser und mittelaterlichen Gemäuer befinden sich in originalen Bestzustand. Die Aussenaufnahmen zum Film "Der name der Rose" wurden dort gemacht.

Trujillo ist die Heimat vieler Conquistadores, was sich in einem großen, historischen Reichtum ausdrückt. Der originale Marktplatz ist sehr schön, auch wenn die Darstellungen versklavter Indianer auf den Fassaden denn doch unschön, wenn auch historisch interessant sind.

Die Extremadura ist eine noch in vielen teilen durch extensiv-traditionelle Landwirtschaft geprägte Landschaft. Besonders im Frühjahr mit überwältigender Blütenpracht. Aber auch sonst sehr schön.

Unbedingt hinfahren, wenn es im Sommer auch ein bisserl heiss ist.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

wenn ich die Gelegenheit hätte, würde ich sofort mit Begeisterung losfahren ...

Auf unseren Spanien-Reisen sind wir schon oft durch die Extremadura gefahren und für mich war diese Region jedes Mal absolut faszinierend, ein Höhepunkt.

Caceres und Trujillo haben wir zwar nicht besucht, doch ich weiß, dass beide Städte unbedingt sehenswert sind und einen interessantem historischen Hintergrund haben.

Also, pack die Koffer ;-)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Caceres und Trujillo sind sehr schöne, sehr spanische Städte. Die Extremadura ist eine tolle, unverdorbene Landschaft. Es lohnt sich auf jeden Fall. Wenn du die Wahl hast, solltest du aber lieber im Herbst fahren, denn im Sommer ist es sehr trocken und heiß. Und wenn du das Meer liebst, empfehle ich dir, noch ein paar Tage an der Küste zu verbringen, z.B. in Conil de la Frontera. Auf dem Weg dorthin solltest du auch einen Zwischenstopp in Sevilla einlegen, eine der schönsten Städte Europas.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo supatramp,

kann mich da meinen Vorrednern nur anschließen, auf jeden Fall hinfahren. Trujillo und Caceres sind wirklich Städte, in denen man sich ins Mittelalter versetzt fühlen könnte.

Wobei mir Trujillo noch uriger erscheint als Caceres. In Caceres sind große Teile für mich fast etwas zu perfekt renoviert. In Trujillo sind mir auch noch die vielen Störche in ihren Nestern auf den Kirchtürmen in Erinnerung.

Ich weiß nicht wie mobil ihr seid, aber wenn euch ein Auto zur Verfügung steht bieten sich auch Ausflüge nach Merida mit seinen römischen Ausgrabungen, das Kloster Guadalupe, Aluquerque mit seiner riesigen Festung und der Nationalpark Monfragüe, 50 km nördlich von Trujillo, in dem man unter anderem auch Geier beobachten kann. Auch ein Ausflug in den portugiesischen Alentejo zu den Ortschaften Marvao (Festugsstadt auf einem Bergkamm) und Castelo de Vide (mittelalterliche Festung, enge Gassen und viel Blumenschmuck) würde sich lohnen.

Das einzige Problem ist wirklich die schon von Seehund beschriebene Hitze. War im Juni dort und die Temperatur war fast 40°.

Viele Grüße und schönen Aufenthalt

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?