Busreise oder Inlandsflug in Chile?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo,

nein, ich würde mir da keine Sorgen machen. Chile wird nicht ohne Grund als "die Schweiz Südamerikas" bezeichnet. Das ist nicht nur wegen der tollen Landschaft so, sondern auch wegen des Standards.

Straßen und Busse sind also sehr gut, ausser vielleicht mal im Norden auf einer absoluten Nebenstrecke.

Mein Rat: Der teuerste Anbieter ist meistens auch der beste. Ein konkretes Unternehmen ist schwer zu nennen, besser sind die Kategorien.

Es gibt drei Klassen/Kategorien:

1) Salon-Cama ist die beste Kategorie, das ist wie ein Schlafwagen.

2) Semi-Cama bzw. Salon Ejecutivo ist etwas einfacher, aber immer noch gut. Wenn Du groß bist, dann eher 1)

3) Pullman bzw. Turista ist eher etwas für Kurzstrecken und Menschen, die nicht allzu groß sind- fahren aber auch Langstrecke.

Ein anderes Problem: Chile hat eine Nord-Süd Erstreckung von über 4200km. Je nachdem wo Du aussteigen möchtest bzw. wo nicht, können Busfahrten sehr langwierig werden. Also hängt die Frage Bus oder Flug auch von deiner Routenplanung ab. Je nach Stopps dauert es z.B. von Arica nach Santiago etwa 28 - 32 Stunden. Deshalb vorher nach der Fahrtdauer fragen. Gute Reise und viel Spaß in dem wunderschönen Land.

LG

Da brauchst du dir keine Sorgen machen. Busse in Chile haben einen Standard, denen wir uns in Deutschland nur wünschen würden (hoffentlich fällt bald das DB Monopol!).

Ich reise in Chile generell nur mit Pullman (meiner Meinung nach mit Abstand die sicherste, bequemste und modernste Flotte), und da meistens Salon-cama, die Königsklasse. Das Preisleistungsangebot ist hervorragend, man reist in Bussen mit einer 2+1 Formation (also 2 Sitze, dann Gang, dann nur 1 Sitz), dementsprechend kann man sich denken, daß das Platzangebot sehr komfortabel ist. Man kann die Sitze fast waagerecht kippen, in einem grossen Doppeldeckerbus sind unten gerade mal ca 18 Plätze.

Nein weder vor den Reisebussen, noch vor Inlandsflügen brauchst du dich in Chile fürchten. Ich war schon oft in Chile und bin viel rumgereist. Ich habe sehr gute Erfahrungen gemacht. Es kommt daruaf an, von wo nach wo du mit den Bussen fahren möchtest. Die Busunternehmen bieten verschiedene Routen an. Preislich scheinen sie sich nicht groß zu unterscheiden.

Nein ist sie nicht. Auch in Chile, wie auch in Argentinien kann sich das Busnetz und auch der Standard der Busse echt sehen lassen. Du kannst also auch unbesorgt in Chile den Bus nehmen. Ich würde mich für Chile der Meinung anschließen, dass die teueren Anbieter auch die besten sind, etwas anders als in Argentinien.

Detail am Rande: Im Moment ist gerade ein grosses Gerichtsverfahren wegen (illegaler) Preisabsprachen zwischen den verschiedenen Buslinien im Gange.

Dies könnte dem Individualreisenden sehr zugute kommen, da es mehr Konkurrenzkampf geben wird.

Mein Tipp: Alles ausser TurBus.

Was möchtest Du wissen?