Busfahrt mit einer Reisegruppe nach Paris

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hallo!

  1. Das kommt auf die Zusammenstellung der Gruppe an (Lehrer, Ärzte, Pauschaltouristen, Rentner, Sportler usw.) Suche dir eine Themenreise aus (Kunst, Theater, Ballet, Musical). Da findest du leicht Gleichgesinnte
  2. Dir hilft gern ein seriöses Reisebüro, ein Verein, Bekannte und Freunde bei der Auswahl
  3. Bei einer Reise mit 2 Übernachtungen ist das überhaupt kein Problem. Nur kleinen Koffer oder robuste Reisetasche mitnehmen
  4. Nehme nicht die4 billigste Reise. Das Hotel sollte > 3* haben. Nehme im Stockbus einen Platz unten und dort in der Mitte. Lade deinen Koffer/Reisetasche zuletzt ein.

MfG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich habe mit einer Freundin mal an einer 4-tägigen Parisfahrt teilgenommen und habe es kein Stück bereut. Die Fahrt hat von uns aus rund 6 bis 7 Stunden gedauert und war richtig angenehm. In der Zwischenzeit haben wir uns einfach unseren Reiseführer angeschaut. Als wir ankamen wurden uns sehr viele gute Tipps gegeben sowie ein breites Programm angeboten für die kommenden drei Tage (Lichterfahrt am Abend sowie eine Fahrt zum Eiffelturm, halbtägiger Ausflug nach Versailles, Show im Moulin Rouge (letzten beiden Punkte nicht inklusive)). Das Hotel war ein 3 Sterne Hotel soweit ich mich erinnere und wir hatten Frühstück inklusive. Mit einer 10er Karte kann man dort relativ günstig Metro fahren, auch wenn man etwas außerhalb untergebracht ist. Wir hatten zwar viele Rentner dabei, fanden dies aber überhaupt nicht schlimm, sondern eher unterhaltsam. Unterwegs hat uns die Reisegebleitung einiges über die Geschichte von Paris erzählt. Auch in der Freizeit konnte man sich einiges anschauen und sich gute Tipps von der Reisebegleitung holen. Ich würde so eine Reise durchaus empfehlen oder aber einen Trip auf eigene Faust planen, falls sowas auch dein Ding ist. Das habe ich in Zukunft auch noch vor. Einfach mit dem Zug oder einen günstigen Flug raussuchen, vor Ort ein Hostel suchen und vorher eine Stadtführung buchen, falls man nicht genug Zeit hat um alles alleine zu erkunden:)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Meinst Du jetzt Erfahrungen mit dem Reiseanbieter oder zwischenmenschliche Erfahrungen mit der Gruppendynamik?

Ersteres hängt von der Reiseorganisation, dem Verlauf und der Qualität des Anbieters ab. Eigentlch sind 3 Tage ein bißchen wenig, aber für einen ersten Eindruck reicht es. Vielleicht gefällt es Dir ja dann in Paris so gut, daß Du beim nächsten Mal allein fährst und dann kennst Du Dich schon aus.

In einer Reisegruppe in einem normal besetzten Reisebus wirst Du immer jemanden finden, der auf Deiner Wellenlänge liegt. Ich habe sowas viermal gemacht und zweimal bestand die Reisegruppe sogar überwiegend aus Senioren und es war trotzdem nicht langweilig und die Leute sehr nett und keineswegs nur verbiesterte Meckerfritzen. Wenn das ein Reiseanbieter sein sollte, der jüngere Reisende, also unter 30, zur Zielgruppe hat, wäre ich eher vorsichtig, da steht bei einer dreitägigen Reise dann vielleicht sogar mal eher die Verkostung spiritueller Getränke während der Busfahrt im Vordergrund. ;-)

Wenn im Reiseangebot der Hotelname genannt wird, guck sicherheitshalber mal auf booking.com oder holidaycheck, französische Hotellerie entspricht niveaumäßig nicht so dem, was wir aus Deutschland gewöhnt sind. Dann bist Du zumindest seelisch vorbereitet, wenn es nicht so toll sein sollte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sannemann
07.09.2014, 10:22

Ach ja: Und nimm einen Fensterplatz im Bus, damit Du bei den Stadtrundfahrten auch was siehst. Ein Fremder wird sicher nicht mit Dir abwechseln, und wenn Du immer nur am Gang sitzt, ist das doof.

1

Schau Dir das Angebot genau an. Drei Tage kann heissen,

  • Ersten Tag nachmittags oder abends Start am Wohnort, Nachtfahrt
  • Zweiten Tag morgens Ankunft in Paris, tagsüber dort Aufenthalt, abends Start zurück
  • Dritten Tag Nachtfahrt und Rückkehr morgens.

    Danach bist Du urlaubsreif, aber sowas von. Wenn es drei Tage netto in Paris wären, sähe es anders aus. Drunter lohnt die Rumkutscherei eh nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von heima
07.09.2014, 09:19

Hallo! Na prima! Ein <30-Jähriger nutzt das Hotel ohnehin nur zum duschen und kommt erholt wieder zurück. MfG

1

Aus eigener Erfahrung, warum nicht, je nach dem von wo die Reise beginnt, kann so eine lange Busreise anstrengend und unbequem sein.

Wenn man offen ist wird man auch in der Reisegruppe Anschluss finden, da sehe ich kein Problem.

Die Vorschläge von Heima unterstütze ich voll. Vor allem Nimm kein zu billiges Hotel, auch wenn es nur 3 Tage oder Nächte sind, was ich persönlich für Paris als nicht ausreichend erachte, wenn du die Fahrtzeit für Hin und zurück berücksichtigst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?