Burma oder Laos?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Mit einem Kurztrip wird es in beiden Ländern nicht viel. Für Burma brauchst du eh ein Visum. Ob du das immer und in jedem Fall on arrival bekommst, ist fraglich. Visum für Laos bekommst du vor Ort ohne Probleme. Ausgehend von einem dreiwöchigen Kurztrip kann ich dir beide Länder empfehlen. Sowohl, was das landschaftliche als auch das kulturelle anbetrifft. Aber sie sind völlig unterschiedlich. Laos ist schon mehr touristisch erschlossen, was nicht heißen soll, die Burmesen leben hinter dem Mond. In beiden Ländern wirst du sehr gastfreundlich empfangen. Für Burma wäre die klassische Route, ausgehend von Rangoon angeraten. Mandalay, Amarapura mit U Bein, Bagan, Kalaw, Wanderung zum Inle-See. Rückflug nach Rangoon und dann eventuell Richtung Süden und über Rangoon wieder ausreisen. Eine andere Möglichkeit wüßte ich im Moment nicht. Für Laos gibt es die Route über den Mekong, Pak Beng nach Luang Prabang. Dann per Flieger zurück nach Bangkok oder mit dem Bus nach Vientiane. Oder zur Ebene der Tonkrüge oder Vang Vien oder noch weiter Richtung Süden. Über das Hochland von Bolaven, Pakxe, Champasak nach Si Pan Don und von da aus nach Kambodscha. Wie du siehst, mit nem Kurztrip wird es eng. Und billig sind die Urlaube in beiden Ländern kaum noch. Bedingt durch Foren wie dieses, fahren immer mehr Leute dahin. Und Angebot und Nachfrage regeln auch da die Preise. Konntest du vor Jahren noch in Luang Prabang für 40 USD eine ganze Woche übernachten, so zahlst du jetzt unter Umständen 40 USD pro Nacht. Sicher bist du in beiden Ländern. Sofern du dich an die geltenden Regeln und Gesetze hälst. Plane mal ruhig pro Woche mit 500 Euro. Klingt erst mal viel, aber falls du was über haben solltest, ist es immer noch besser, als auf dem Schlauch zu stehen. Der Ballonflug in Bagan kostete um die 250 USD. Flug von LP nach Bangkok schlägt auch schon mit 120 Euro zu Buche. Und wie gesagt, rechne pro Übernachtung für zwei Personen im Schnitt mit 25 bis 30 USD. Wenn du es preiswerter haben möchtest, bleibe lieber in Thailand.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist schwierig zu beantworten. FÜr Burma spricht das Meer, und wenn Du mit dem Backpack unterwegs bist und Zeit hast, dass generell weniger touristische Infrastruktur vorliegt. Laos ist auch kein Hauptreiseland, aber es hat sich rumgesprochen,d ass es dort schön und vor allem sicher ist. Ich würde dennoch eher ans meer nach Burma.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"kurztrip" nach Burma ist meines wissens eher nicht möglich. Anreise über Land ist so wie fast überall in SOA eher beschwerlich und langwierig. Burma selbst verfügt vor allem im ländlichen Bereich kaum über touristische Infrastruktur. Geldautomaten oder Ähnliches darf man sowieso nicht erwarten - ein Besuch in Burma sollte auf jeden Fall gut geplant sein! Die "Öffnung" findet gerade erst statt, die Bevölkerung ist bitterarm und es fehlt an so gut wie allem - dazu mischen sich jetzt auch noch ethnische/religiöse Konflikte... Meiner Info nach ist eine Einreise nach Burma nur am Flughafen in Rangoon möglich (könnte aktuell schon anders sein)

Wenn du in Bangkok bist, würde ich empfehlen mit dem Zug nach Vientiane (Hauptstadt von Laos) zu fahren, von dort ev. mit dem Bus nach Luang Prabang für ein paar Tage - von dort kann man je nach Geldbörse z.B. wieder nach Bangkok zurückfliegen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Burma ist aufgrund der politischen Konflikte unruhiger als Laos. In Laos musst Du Dich nur vor Löchern im Moskitonetz fürchten... Ich würde mich daher gut über die aktuelle Lage in Burma erkunden.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Burma hat Meer und viele Inseln. Laos hat das nicht. Mich würde Burma mehr interessieren, da es mir unberührter vom Westen erscheint. Ich war aber noch nicht dort. Im Süden von Laos war ich schon und es erschien mir damals als ganz besonders heiss und feucht. Noch mehr als Thailand. Ich bin auch der Meinung, man muß nicht immer das ganze Land gesehen haben, Kurztrips finde ich okay. Man kann ja mehrmals die Länder bereisen. Krank werden solltest in keinem der beiden Länder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternmops 14.07.2012, 19:48

Laos hat dafür die 4000 Inseln im Mekong!

0
cucamonga 21.07.2012, 10:22
@sternmops

Aber das ist doch was ganz anderes als das Meer und Meeresinseln. Wenn man auf Meer verzichten will okay, aber das gleich setzen zu wollen bringt doch nichts.

Gestern kam ein Bericht im Fernsehen über so Touristen die sich auf Autoschläuchen den Mekong runtertreiben lassen mit Zwischenstops an organisierten Parties und Bars. Das müssen ziemlich heftige Saufereien und Drogenkonsumorgien sein. Die Tradition und Sitten der Einheimischen werden ignoriert. Denen empfehle ich dann doch Ballermann oder Pattaya.

0

Was verstehst du unter einem Kurztrip? Drei Tage, fünf Tage oder vielleicht ist ein Kurztrip bei dir auch ein oder gar zwei Wochen? Auf jeden Fall sind beide Länder für einen Kurztrip zu vielfältig. Ich war jeweils 24 Tage in Burma und Laos und kann nur sagen, sogar diese Zeit war viel zu kurz um alles anzusehen, was sehenswert ist. Du solltest jedes der beiden Länder mindestens drei Wochen bereisen. Sicher sind übrigens beide Länder. Die Reisekosten sind sehr günstig. Kulturell wird in Burma viel mehr geboten als in Laos. Die Landschaft in jedem der Länder spricht für sich. Nordlaos ist ein Trekkingparadies.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?