Brescia nahe Gardasee / Italien?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

ciao - Brescia ist eine der Kunststädte der Lombardei mit über 3000 Jahren Geschichte!

Es gibt Ausgrabungen von Wohnungen, von herrlichen Mosaikböden, den Tempel der kapitolinischen Dreiheit, das Forum, das der Handels- und Marktplatz des ehemaligen "Brixia" war, den Castello di Brescia, heute ein wunderschönes Ausflugs-, Spaziergangs- und Erholungsgebiet, Palazzo Celéri-Martinengo, mit einem von Tintoretto geschmückten Saal, den Dom, die Sonnenuhr am Palazzo La Loggia, die Pinakothek Tosio Martinengo mit Werken von Andrea Solario und Rafael, und ausserdem ist die zweitgrösste Stadt der Lombardei - nach Mailand - auch noch Startort der Mille Miglia....

http://www.norditalien-magazin.de/lombardei/brescia/index.html

LG

Hallo cocohut. Also ich bin zwar noch nie dort gewesen aber so groß bekannt ist diese Stadt jetzt nicht. Da würd ich eher raten nach Verona zu fahren. Dort findet man den Balkon von Romeo und Julia. Ansonsten ist Mailand nicht weit entfernt und für einen Tagesausflug vom Gardasee ein tolles Ziel.

Roetli 07.02.2013, 23:08

Vielleicht solltest Du doch mal hinfahren? Es würde sich wirklich lohnen!

Ich denke im übrigen, daß jeder, der schon mal am Gardasee oder einem der anderen norditalienische Seen war, Brescia zumindest vom Hörensagen her kennt!

1

Hallo !

Brescia gehört sicher nicht zu meinen Lieblings-Destinationen in Nord-Italien ... der Duomo und Piazza della Loggia .... okay ..... man kann dort aber gut Shoppen an der Corso Zanardelli ( Kleidung ... aber auch Wein einkaufen ...) und das Museum zur Mille Miglia, das in Brescia-S. Eufemia in einem alten Kloster aus dem 11. Jahrhundert untergebracht ist., lohnt die 10 Euro ( damals ) Eintritt .

Auf der Piazza della Vittoria findet immer am zweiten Wochenende des Monats der Antikmarkt ( und Flohmarkt ) statt .

LG

Henk

Was möchtest Du wissen?