Braucht man für Klassenfahrten eine Reiseversicherung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich wünsche ebenfalls Guten Tag! :-) Wohin geht denn die Reise? Es ist nämlich so: solange die Schüler auf der Klassenfahrt unter Lehrer-Aufsicht stehen, sind sie genau so versichert, als wären sie in der Schule. Aber was ist bei den Freizeit-Aktivitäten der Schüler während der Klassenfahrt? Angenommen, während der Freizeit bricht sich ein Schüler das Bein und muss nach Deutschland transporitert werden. Dafür zahlt keine Versicherung. Ich würde dann doch zu einer Versicherung raten, weil die total billig sind: http://www.reiseversicherung.com/reiseversicherungen/versicherungklassenfahrtstudienreise.html

tauss 15.09.2011, 17:56

Würde mich außerordentlich wundern, wenn die Schule keine Gruppenunfallversicherung abgeschlossen hätte, die dann auch im Reisepreis enthalten ist.

0
Endless 15.09.2011, 18:18
@tauss

Ja, das sehe ich auch so wie tauss, das ist doch nicht das Problem eines Referendars/einer Referendarin. Dafür ist doch die Schulleitung verantwortlich. Die Schule als Institution muss sich doch entsprechend absichern. Wo würden denn die armen Lehrer hinkommen (Flöhe hüten reicht ja eh schon). Also mal mit dem Cheffe reden, denke ich. Und das alles klären.

0
rfsupport 16.09.2011, 08:33

Liebe/r sven63,

Eigenwerbung ist auf reisefrage.net nicht erlaubt.

Herzliche Grüße,

Lena vom reisefrage.net-support

0

Um welche Art Versicherung geht es denn? Bei einer Schulveranstaltung besteht wohl eine Unfallversicherung für die Schüler. Beschädigt ein Schüler etwas, greift die private Haftpflicht, sofern vorhanden. Anders sieht es mit einer Versicherung für den Fall eines Reiserücktritts aus. Diese übernimmt die Stornokosten, wenn ein Schüler wegen Krankheit oder Nichtversetzung (auf diesen Einschluss achten!) nicht an der Reise teilnehmen kann und Stornokosten entstehen. Die ist bei Klassenfahrten sehr zu empfehlen, um Ärger zu vermeiden.

Was möchtest Du wissen?