Bosnische staatsangehörigkeit bekommen

Support

Liebe/r gossip,

reisefrage.net ist eine Ratgeberplattform rund um die Themen Reise und Urlaub. Bei Fragen zur doppelten Staatsbürgerschaft sowie zu Staatsangehörigkeiten hilft Dir sicherlich die Community von gutefrage.net gerne weiter. Bitte achte in Zukunft darauf, wir müssen die Beiträge sonst löschen.

Ich wünsche Dir dennoch viel Erfolg bei Deiner weiteren Recherche.

Viele Grüße,

Lisa vom reisefrage.net-Support

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

§ 12 StAG

Eine Zielrichtung im deutschen Staatsangehörigkeitsrecht ist es, das Entstehen von Mehrstaatigkeit bei der Einbürgerung nach Möglichkeit zu vermeiden. Für besondere Härtefälle gibt es jedoch auch Ausnahmeregelungen. Konkret gilt dies

.... * bei mit der Entlassung verbundenen erheblichen Nachteilen insbesondere wirtschaftlicher oder vermögensrechtlicher Art.

Dieser Passus dürfte doch für Dich relevant sein, wenn Du Deine Erbberechtigung verlieren könntest.

Ich denke, dass Du mit Deinem Anliegen in einem Rechtsforum besser aufgehoben bist. Stell Deine Frage doch mal bei "frag-einen-anwalt". Denn hier geht es doch sehr in die Juristerei, zumal einiges Auslegungssache ist. Oder noch besser: Du vereinbarst eine Rechtsberatung mit einem Anwalt, der sich im Einbürgerungsrecht spezialisiert hat. Denn wenn ich Dich richtig verstehe, ist das bosnische Erbrecht ja auch in der Problemstellung enthalten.

Anschlussflug verpasst, Beförderungszeit am Flughafen zu lange

Hallo liebe Community,

vor kurzem traten wir unsere Rückreise von Miami nach Düsseldorf an. Der Flug war gebucht von Miami bis London, und von London nach Düsseldorf. Umstiegszeit standardmäßig vorgegeben waren 1,5 Stunden. Gebucht wurde der Flug über American Airlines als ein zusammenhängender Flug.

Unser Flug kam pünktlich in London an. Dort war es aber nicht möglich uns schnell genug vom Ankunftsterminal zum Ablfugsterminal zu bringen. Wir wurden mit Bussen von Terminal zu Terminal gefahren. Es bildeten sich an jeder Station lange Schlangen. Am Checkin Schalter angekommen wurde uns dann gesagt das der Flug bereits geschlossen war und wir nicht mehr einchecken konnten. Dabei hatten wir den Flug sogar schon 20 Stunden vor Abflug online eingecheckt. Trotzdem wurden wir ca. 20 Minuten vor Abflug nicht mehr zu Gate gelassen.

Eine Umbuchung auf den nächsten Flug war wegen Auslastung nicht mehr möglich, sodass wir letzendlich 8 Stunden am Flughafen verbringen mussten. Und das obwohl wir schon seit über 20 Stunden unterwegs waren.

Meiner Meinung nach liegt eigentlich eine Nichbeförderung der Airline vor, da wir pünktlich am Flughafen waren und uns keine Schuld zuzutragen ist. Das wir trotz Onlinecheckin nicht mehr mitgenommen wurden fand ich eine Frechheit (ich vermute mal das unsere Tickets an Standby Leute weiterverkauft wurden). Und das obwohl es ja eine Airline war und der Anschlussflug pünktlich.

Von der Airline wurde ich nun darauf hingewiesen das es ein Verschulden des Flughafens wäre und wir keinen Anspruch auf Ausgleichzahlung haben. Was meint Ihr dazu, ist das rechtens? Habe ich wirklich keinen Anspruch auf Ausgleich und muss mich so abspeisen lassen?

Grüße Christian

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?