Bin ich mit meinem Latein in Rumänien am Anfang?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Rumänisch ist dem italienischen sehr ähnlich und hat den gleichen Sprachstamm wie auch das französische und spanische. Ansonsten kann ich mich den anderen Beiträgen nur anschließen. Latein hilft, mit deutsch kommt man ein ganzes stück, englisch geht auch manchmal und wenn garnichts geht hilft Freundlichkeit Gestik und Humor...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Lustige Frage. Ich glaube nicht, dass Du gut verstanden wirst, wenn Du Latein sprichst oder man sollte sich in Transsylvanien dann Sorgen machen :) Aber Latein hilft Dir auf jeden Fall beim Lernen der Sprache. Ich kann kein Rumänisch, aber ich bin in der Lage, den Inhalt von Texten zu erfassen. Anders sieht es mit der gesprochenen Sprache aus. Gesprochenes Rumänisch kann ich - ebenso wie auch portugiesisch - kaum, nein eigentlich nicht ,- verstehen. Aber du kannst es ja mal ausprobieren. In Italien hilft es ja auch und man wird auch verstanden, wenn man Latein untermixt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Als ich vor zwei Jahren durch Rumänien fuhr, war ich überrascht, dort zumindest den Sinn von Zeitungsartikeln recht leicht erkennen und mich mit einem Mix aus Latein und einigen Brocken Italienisch auch verständigen zu können.

Die Ähnlichkeiten sind unübersehbar.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Rumänisch ist eine romanische Sprache, die von der lateinischen Sprachen abstammt, wie auch französisch und italienisch. Daher kann man sich relativ schnell mit Latein-Kenntnissen in Rumänien zurecht finden.

Mit deutsch kommt ist eine ganz andere Sache. In einigen Teilen von Rumänien wird noch etwas deutsch gesprochen. Ich selbst habe aber nur sehr wenige rumänische Menschen getroffen, die deutsch sprechen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

In Rumänien kommst Du auch mit Französisch und Deutsch gut durch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?