Bezahlen in der Schweiz mit Kreditkarte: in € oder SFR - was ist günstiger?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Ja sicher, wir mögen natürlich die Franken auch besser. Du bekommst immer was abgerechnet, wenn Du in € bezahlst., denn der Verkäufer muss ja auch wieder bei der Bank wechseln und will mit Deinen € keinen Verlust machen. Mit Kreditkarte nimmt einfach Deine Kreditkartenfirma etwas. Es passiert des öfteren, dass ein Kauf etwas teurer ausfällt, das ist dann, wenn der Vertrag des Verkäufers so lautet, dass ER so viele % je Kreditkartenanbieter abgeben muss (In Restaurants oder Hotels und Transportwesen ist das nicht der Fall). Das sagt er Dir jedoch vor Zahlung, dass er diese Marge von Dir will. Bring Fränklis mit, damit fährst Du besser und wechsle die in Deutschland, Du hast dann auch einen etwas besseren Kurs. Wenn man Dir die Option lässt für € oder CHF belastet zu werden, dann wird DEINE Bank einfach den Kurs stellen und der ist meist, gelinde gesagt, "schlecht". Nimm die Option €, Dein Konto käuft ja auch auf €.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Bei Verwendung der Kreditkarte zum Kauf im Ausland wird von dem Kreditinstitut ein prozentualer Aufschlag in Rechnung gestellt. Im Inland entfällt solch ein Zuschlag. Der in Rechnung gestellte Kurs war meist recht günstig.

Geldtausch nehmen wir immer erst im Ausland vor, weil der Tausch dort viel günstiger ist, am besten meist sogar in den Wechselstuben und keinesfalls im Hotel. Dort ist der Wechselkurs meist grottenschlecht.

Solltest du beim Einkaufen die Kaufsumme aushandeln können, musst du berücksichtigen, dass der Verkäufer einen gewissen Anteil an das Kreditinstitut abgeben muss.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

bei Kreditkarten gilt generell: IMMER IN DER JEWEILIGEN LANDESWÄHRUNG bezahlen! Denn die Umrechnungskurse in die "Heimwährung" sind stets schlechter als der aktuelle Kurs! Denn die Anbieter können den Umrechnungskurs selber bestimmen!

Gruss und viel Spass in der Schweiz

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nanuk 15.02.2013, 13:46

Bisch sicher? Ich hab da damit schon ungute Erfahrungen gemacht. Die Anbieter--Umrechnung kann viel knausriger ausfallen, als die Heimwährung. Wenn man ein bisschen rechnet, kann man das ja oft auch auf der Quittung eines Kaufes schon erkennen.

0
Alfaromeo007 15.02.2013, 17:49
@Nanuk

Hallo Nanuk, da ich vor ein paar Tagen vor der gleichen Frage stand, hab ich darüber mit einem guten Freund, der bei einer Bank arbeitet, gesprochen und er hat mir versichert, dass ich unbedingt in der jeweiligen Landeswährung bezahlen soll. Denn der Umrechnungskurs deines Kreditkarteninstituts wird nach dem aktuellen Tageskurs umgerechnet plus 1 - 2,5% (je nach Kreditkarteninstitut). Anderenfalls rechnet die Verkäuferbank zu ihrem eigenen (selbstegwählten) Umrechnungskurs (natürlich zu Gunsten der Verkäuferbank) um. Das ist in etwa so wie viele schweizer Restaurants für's Bezahlen in Euro noch immer einen Kurs von 1:1,5 (anstatt 1:1,2) verlangen...

Mastercard und Visa warnen davor sogar auf ihrer Homepage: http://www.viseca.ch/privatkunden/sicherheit/zahlen-in-fremdwaehrung

1

Was möchtest Du wissen?