Bester Spanisch-Sprachkurs in Südamerika? (gutes Preis-Leistungs-Verhältnis)

5 Antworten

Günstiger ist es auf jeden Fall, wenn du nur den Flug buchst und die Unterkunft vor Ort suchst und in Landeswährung bezahlst. Wenn du eine Unterkunft von der Sprachschule bevorzugst, kann es allerdings sein, dass es genauso teuer ist. Du kannst dir vorher schon Adressen von Sprachschulen raussuchen, achte darauf, dass es Einstufungstests gibt. Auch Freiwilligenarbeit ist möglich, wenn du mit Kindern arbeitest, musst du mit ihnen in Spanisch reden, weil sie kein Englisch können, das ist ein gutes Training. Oft werden bei Freiwilligenarbeit auch Sprachkurse mit angeboten.

Danke für deinen Tipp mit der Freiwilligenarbeit, das werd ich mir auf jeden Fall durch den Kopf gehen lassen:-)

0

Hallo Mahoni :)

Zu allererst: sprichst du schon Spanisch und willst es nur verbessern oder komplett neu lernen? Also wenn du dein Spanisch akzentfrei verbessern oder auch neu lernen willst, würde ich dir statt Argentinien eher Mexiko als Sprachreiseziel empfehlen. Die Mexikaner sprechen ein sehr klares Spanisch, haben eine deutliche und vor allem langsame Aussprache und auch wenn einige Slangwörter je nach Region vorhanden sind, hält es sich doch in Grenzen. Ideal also für Spanischanfänger! Ich würde dir die mexikanische Karibik ans Herz legen. Playa del Carmen ist ein sehr nettes Badeörtchen, wo du z.B. mit dem Sprachcaffe Spanisch lernen kannst. Sprachcaffe ist sehr günstig und hat ein eigenes Hotel (Playa del Carmen Hotel) mit netter Ausstattung, aber nicht zu teuer. Von Playa aus kannst du dann immer noch nach Argentinien zum Reisen fliegen. Liebe Grüße,

Hallo!

Ich hoffe ich bin jertzt nicht total zu spät, aber ich würde dir die Schulen von Academia Columbus sehr empfehlen. Die gibts zum Beispiel in Mexiko, in Costa Rica... Ein super günstiger Ort für Sprachkurse ist aber Ecuador, das solltest du dir echt mal angucken. Quito ist eine wahnsinnig schöne Stadt, hier gibt es auch viele Backpacker und Budget-Orientierte Reisende. Das ist nicht so eine Party-Meile wie Playa del Carmen, und dementsprechend auch nicht komplett mit Ballermann-Touris überlaufen. Da hörst du in den Straßen auch wirklich Spanisch, und nicht Englisch oder irgendwelche Derivationen davon...
Academia Columbus hat übrigens eine Leitung hier in Deutschland, ich kenn die Schulen vor allem wegen Bildungsurlaubs-Kursen. Die Organisation ist super, die Preise sind gut, und man kann die auch gut noch hier in Deutschland buchen - such dir einen Anbieter mit Wechselkurs-Schutz, dann ist das oft sogar günstiger, als vor Ort zu bezahlen. Ich war von www.linguland.com immer sehr angetan.

LG!

Was möchtest Du wissen?