Beste Lichtverhältnisse zum Fotografieren auf dem Skywalk im Grand Canyon, USA?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Es ist vollkommen sinnlos eine Kamera auf diesen Kasten zu schmuggeln und dort heimlich zu fotografieren. Denn für das horizontale Foto (in die Ferne) ist es egal ob Du auf dem Skywalk stehst oder ein paar Meter daneben. Der Grand Canyon ist der Selbe. Der Blick in die Tiefe ist vom Skywalk beeindruckend, schwindelerregend und angsteinflößend. Ein Foto von dort oben nach unten ist eine einzige Endtäuschung, wenn Du keine 3D kamera hast. Keine "normale" Kamera kann den Eindruck wieder geben, den man dort oben hat. Denn wenn Du das vertikale Foto (nach unten) betrachtest wirst Du nicht mehr beeindruckt sein, es wird Dir nicht schwindelig werden und Du wirst absolut keine Angst haben. Also gib kein Geld für die Gebühr dieser Mietkamera aus. Fahre zu Sonnenaufgang zum Grand Canyon und genieße das Farbenspiel. Lass Dir Zeit und achte darauf, wie schnell sich die Farben ändern. So früh kannst Du Glück haben, dass noch nicht so viele Touristen da sind und dass Dir einmalige Aufnahmen gelingen.

... ein weiterer Grund weshalb ich mir den Besuch dort nochmal überlegen würde... die Kamera und andere Gegenstände wie Handys sind nicht erlaubt und müssen weggesperrt werden.

Was möchtest Du wissen?