besser nicht nach Kirgisistan?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Beulenpest gibt es noch in verschiedenen Ländern der Erde, auch in Madagaskar tritt sie sporadisch auf, trotzdem kann man dorthin reisen.

Man muß halt auf wirklich saubere Unterkünfte achten, wenn man das nicht im Vorfeld sicherstellen kann, dann würde ich nicht fahren. Ich weiß nicht, wie gut Kirgisistan touristisch erschlossen ist. Wenn man dort auf gut Glück hinfährt und sich vor Ort Unterkünfte suchen muß, dann vielleicht nichts Adäquates findet und in irgendeinem Gästehaus übernachten muß mit vielleicht fragwürdigen sanitären Anlagen und ebensolchem Bettzeug, dann würde ich das als riskant einstufen.

Wenn Du, was ich Deiner Frage entnehme, von hier aus eine organisierte Reise gebucht hast, werden die Unterkünfte sicherlich gewisse Mindeststandards einhalten. Auf den Rest mußt Du dann selbst achten, aber Du willst ja sicherlich dort keine vermüllten Gegenden erkunden. Ich denke nicht, daß es als ausreichender Grund für einen Storno der Reise zu werten ist, das ist jetzt aber nur meine persönliche Einschätzung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ganz wichtig für eine Stornierung kann eine Reisewarnung des Auswärtigen Amtes oder der Weltgesundheitsorganisation sein. Wird beispielsweise wegen Gesundheitsgefährdung durch freigesetzte Chemikalien oder aufgrund einer Ansteckungsgefahr mit Krankheiten von einer Reise in bestimmte Gebiete abgeraten oder ist die generelle Sicherheit vor Ort nicht mehr gewährleistet, dann kannst du kostenlos stornieren. Ob da die Beulenpest dazugehört, kann ich dir nicht sagen. Auch wenn die Behörden nur eine Warnung für bestimmte Teilgebiete des Reiseziels aussprechen, kann dies trotzdem Grund für eine Stornierung sein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Pest sollte Dich heutzutage unbedenklich und kann problemlos behandelt werden. Das Mittelalter liegt nun schon 800 Jahre zurück und da hat sich einiges getan!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
sternmops 29.08.2013, 23:21

Ich zitiere mal aus doccheck.com: "Die Sterblichkeit bei der Beulenpest beträgt 50-60%. In anderen Fällen kann die Beulenpest in die hochinfektiöse Lungenpest übergehen. Auch nach überstandener Pestinfektion besteht keine vollkommene Immunität gegen eine erneute Erkrankung." Anscheinend hat sich doch nicht genug getan, denn wenn 50 -60 % der Menschen sterben, finde ich das doch noch recht mittelalterlich.

8
IchBrauchUrlaub 29.08.2013, 23:26

Glaube nicht, dass die Pest auf die leichte Schulter zu nehmen ist, da bin ich echt nicht deiner Meinung, ist doch kein Schnupfen ;-)

7
Schwabenpower 30.08.2013, 00:24
@IchBrauchUrlaub

Vielleicht war ich auch zu voreilig... aber dennoch...die Pest gilt heutzutage als heilbar und wir sind nicht in Ägypten, wo Reisewarnung herrscht... mit anderen Worten: So lange hier keine Reisewarnung durch das AA herrscht, ist alles im grünen Bereich!

0
ManiH 30.08.2013, 08:30
@Schwabenpower

Vielleicht gehöre ich ja zu den Übervorsichtigen, mag sein, aber solche Länder wo Krankheiten wie in Kuba die Cholera und jetzt in Kirgistan die Beulenpest frisch ausgebrochen sind, würde ich nicht aufsuchen wollen.

5
Lillllye 30.08.2013, 09:33
@ManiH

Nein, für so "Über"-vorsichtig halte ich es nicht. Ich würde auf jeden Fall alles versuchen um umzubuchen.

3

Was möchtest Du wissen?