Besondere Impfungen für Kenia auch bei zweiwöchigem Urlaub?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Holen kann man sich natürlich schon was am ersten Tag eines noch so kurzen Urlaubs.

Kenia ist ein Malarialand und auch an der Küste gibt es stechende Biester. Ein Moskitonetz würde ich mitsamt Hautschutz schon wegen des guten Schlafs mitnehmen. Über Prophylaxe oder Akutbehandlung kann man immer streiten.

Zu den Impfungen kann ich nur das Übliche vorschlagen: Von Hepatitis A bis zum hoffentlich ohnehin vorhandenen Tetanus. So eine Reise ist ja oft die Möglichkeit, solche Impfungen wieder aufzufrischen.

Die Tropeninstitute empfehlen für Kenia auch Gelbfieber. Ich habe das immer machen lassen. Denn viele Länder bewerten Kenia als Gelbfieberland und verlangen dann bei Einreise auch immer einen Gelbfiebernachweis. Dann kann man es auch gleich machen.

Auch wenn du dich nur kurz in Kenia aufhälst solltest du alle nötigen Impfungen haben wie auch bei einem langen Aufenthalt. Am besten informierst du dich bei einem Tropeninstitut dazu. Ein guter Hausarzt müsste dir darüber auch Auskunft geben können.

Ich würde mich erst beim Tropeninstitut informieren welche Impfungen vorgeschrieben sind und dann auch den Empfehlungen zu folgen auch bei kurzen Reisen. Manche Impfungen kann man ja schon ausschließen weil man die zum Beispiel nur benötigt wenn man in der Wildnis rumturnt, aber wenn du das nicht machst dann brauchst du die Impfunge evt. gar ned. Schau mal hier ist alles ganz genau aufgeführt: http://tropeninstitut.de/reiseziel/laenderinfo.php?lid=80

Genau deshalb ist ein Laienforum, nicht ungefährlich- Die höchste Malariagefahr herrscht an der Küste- wo die Leute "nur" baden. Wer keine Ahnung hat, sollte, mit Verlaub, die Finger still halten!!! Ich suche keinen Streit, aber das musste mal gesagt werden.

LG

0

Was möchtest Du wissen?