Berlin mit Kindern im April

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da habt Ihr auf jeden Fall eine zentrale, abwechslungsreiche und nette Gegend Berlins gewählt.

Für gross und klein spannend wäre auf alle Fälle ein Bummel über den Winterfeldtmarkt auf dem, Überraschung, Winterfeldtplatz. Vor Allem samstags ein entspannter Bummel. Sonst ist mittwochs noch Markttag. Rund um den Winterfeldtplatz gibt es zahlreiche Cafes und Reastaurants, auch in den angrenzenden Strassen (Maassenstrasse; Motzstrasse).

Für den Reichstag ist der Weg auf die Kuppel empfehlenswert wegen des Blicks. Allerdings ist der Zutritt derzeit beschränkt. GuggstDuHier: http://www.bundestag.de/besuche/kuppel.html .

Museum für Technik ist nicht weit vom Nolli, und, wenn es die Kinder interessiert, auf jeden Fall lohnend. Wenn die Kids nicht allzu klaustrophobisch sind, ein Besuch der Berliner Unterwelten (mit dem Begriff mal googeln). Ansonsten Zoo und Aquarium.

Ich kann mich entsinnen, Doppeldeckerbus fahren fand ich als Kind immer spannend, vor Allem Obergeschoss vorne. Hatten wir zu Hause nicht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Falls ein Buch zur Unterstützung für Dich in Frage kommt. Für EUR 12,80 gibt es von Companions den "Familien-Reiseführer Berlin". Oder für EUR 14,95 "Freizeit mit Kindern Berlin und Umgebung - Mit Potsdam und Spreewald" vom Stöppel-Verlag, wobei dieses Buch schon ein wenig veraltet ist.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Bestpapa
26.02.2011, 11:44

Gerade noch entdeckt: Stadtführer Berlin, Nicolai-Verlag, EUR 9,95.

0

Was möchtest Du wissen?