Bergtour in Peru?

2 Antworten

Wenn Du eine mehrtägige Tour suchst, könntest Du zB. anstelle des Bähnchens die Inkatour zum Machu Picchu machen. Die Aufstiegsroute beginnt ungefähr einen Kilometer westlich von Aguas Calientes. Eine Tour buchen ist da nicht unbedingt nötig, ich habe den Weg mit Freunden gemacht. Du wirst aber so oder so nicht alleine dort sein, es gibt immer viele Backpacker und Wanderer, die den Aufstieg machen. Es ist kein schwieriger "Berg", wird aber je nach Hitze auf die Dauer auch anstrengend. Diverse mehrtägige, auch Kletter- und Trekkingtouren buchen könntest Du zB. hier: http://www.inkanatura.com/deutsch/machupicchuandincatrailcusco.asp Die haben ein breit gefächertes Angebote für die Anzahl Tage, die Du möchtest. Es muss ja nicht nur der Machu Picchu sein.

47

Hallo Nanuk, ich weiß nicht, wann Du diese Tour gemacht hast - aber da seit einigen Jahren die Zahl der Wanderer dort begrenzt ist, kann man ausschießlich mit gebuchten Touren 'anstelle des Bähnchens' unterwegs sein! Doch die sind genau deswegen monatelang vorher schon ausgebucht!

0
35
@Roetli

@ Roetli - Da kannst Du absolut recht haben, bei mir ist es doch schon acht Jahre her.

0

Es gibt zahllose Berge und dort auch Touren in Peru und viele davon beginnen erst weit oberhalb von 2.500 oder 3000 m. Daher sollte man, gerade bei 'schwierigen Bergen' und möglichen 'Kletter'touren unbedingt auf einen Guide zugreifen. Die Höhenkrankheit z.B. ist an keinen Fitneßgrad gebunden!

Welche für Dich in Frage kommen, hängt davon ab, wo überall Du im Land herum reisen möchtest. Adressen gibt es überall vor Ort von jedem Hostel oder Hotel und meist haben die auch noch Empfehlungen. Gut Preise vergleichen - aber die billigsten sind oft nicht die besten! Die Guides sollten möglichst CEAM-/AGMP- und/oder IFMGA-zertifiziert sein!

Sehr gute Anbieter wären APU Mountain Guides oder Andes Xperience - es gibt jedoch viel mehr!

Welche Anzeichen gibt es für die Höhenkrankheit und wie geht man auf Reisen in Peru etc. damit um?

Ich habe etwas Bedenken, dass ich auf der geplanten Reise nach Peru und Bolivien etwas Probleme mit der Höhenkrankheit bekommen. Welche Anzeichen sollte man dringend kennen und wie geht man in den o.g. Ländern damit um?

Vielen Dank

...zur Frage

Praktikum mach in Peru: lieber in Lima oder Arequipa?

Ich habe zwei Zusagen für ein Praktikum in Lima oder Arequipa in Peru. Welche Stadt ist schöner, um ein paar Monate dort zu leben? Was würdet ihr mir empfehlen?

...zur Frage

Braucht man für die Besichtigung von Machu Picchu eine gute körperliche Kondition?

Muss man sich für eine Erkundung der Inka-Stadt Machu Picchu in Peru auf besondere körperliche Strapazen einstellen? Kann man mit einer "normalen" körperlichen Verfassung problemlos dort alles gut besichtigen, oder könnte man evtl. auch Probleme mit der Höhe bekommen?

...zur Frage

Tätowieren in Peru?

Würdet ihr euch in Peru tätowieren lassen, oder hat das schon jemand gemacht? Ein Bekannter meinte, dass es dort einmalig günstig sei, aber ich trau dem hygienischen Standard nicht ganz. Was haltet ihr davon?

...zur Frage

Inkatrail auf eigene Faust?

Weiß jemand, ob man den Inkatrail auch auf eigene Faust machen kann? Ich finde die Preise für den Inkatrail sehr teuer und in einer Gruppe finde ich so eine Tour auch nicht so spannend... Wer weiß etwas darüber, oder kann Alternativen empfehlen?

...zur Frage

Peru Rucksacktour

Hallo zusammen, ich werde mich im September mit einer Freundin in Peru treffen. Den Flug hierfür habe ich bereits gebucht. Dann möchten wir drei Wochen durchs Land reisen. Kann uns hierfür jemand Tipps geben, was sehenswert ist, in welcher Reihenfolge es sinnvoll wäre, wie man am besten durchs Land reist (Bus, Bahn, Flugzeug).... Wir sind für jede Art von Tipps und Anregungen dankbar. :-)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?