Bergen/Norwegen im Januar

2 Antworten

Also du vertust dich da etwas mit dem Tageslicht, natürlich merkt man dass man weiter im Norden ist, aber Bergen liegt auf der gleichen Höhe wie Oslo, ist aber immer noch relativ weit vom Polarkreis. Von ca. 9:30 bis ca. 16 Uhr ist es hell im Januar.

Die Fahrt auf den Fløyen lohnt sich auf alle Fälle, ob bei Tag oder wenn es dunkel ist, die Aussicht ist toll.

Ansonsten ist Bergen eine schöne Stadt, zwar gross, aber das eigentliche Zentrum bietet viele Sehenswürdigkeiten, allem voran natürlich Tyske Bryggen mit seinen alten Kontorhäusern.

Fischrestaurant kann ich dir jetzt keines nennen, aber wenn du beruflich da bist denke ich dass es sicher Ortsansässige gibt die dich da beraten können.

Danke für die Antwort. Ja, ich glaub den Fløyen werd ich auf jedenfall erkunden, wenn die Zeit dazu da ist. Hab auf www.floibanen.no gerade gelesen, dass es da oben einen tollen Spielplatz + Trollwald gibt - das ist für unser Projekt, wegen dem wir dort sind, richtig interessant.

Danke! :-)

0

Bergen ist eine hübsche Stadt, allerdings ein wahres Regenloch. Mit Sonne sieht es da wirklich bescheiden aus. Ein Tipp für einen schönen Tag: Das Wohnhaus von Grieg - Troldhaugen. Man möchte da nicht mehr weg und versteht seine Musik ab diesem Moment einfach viel besser :-). Ist keine lange Fahrt dorthin.

Grieg liebe ich! Aber ... ehrlich gesagt: Wenn das Wetter trocken ist, dann möcht ich die Zeit eigentlich lieber für Außenaktivitäten nutzen. ;-) Nehm ich trotzdem mal mit auf - vielleicht regnet es ja, dann ist das Griegwohnhaus eine schöne Idee.

Danke!

0

Was möchtest Du wissen?