Benötigt man eine Auslandskrankenversicherung für den Urlaub nach Spanien?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Alsooooo, das musst du letztlich selbst entscheiden, da kann dir keiner bei der Entscheidung helfen. Das ihr als Eltern mit einem Kleinkind euch Gedanken macht ist verständlich und verantwortungsvoll. 

Du solltest mal bei deiner Krankenkasse anrufen und ich sage es mal so, nach Krankenscheinen für Spanien fragen bzw erkundigen wie man da heute so im Krankheitsfall vorgeht.Es ist jedoch durchaus möglich, dass du trotz dieser Unterlagen bei einem Krankheitsfall die Behandlung bezahlen musst, weil man den "Krankenschein" nicht anerkennen möchte. Eigene Erfahrung! Du kannst dann zu Hause die Rechnung deiner Krankenkasse vorlegen und sie bezahlen nach ihren Vorschriften.

Bei einer akuten Erkrankung, einem schwerwiegenden Unfall, einer plötzlichen (Not-)Operation z.B Blinddarmentzündung oder einem längeren Krankenhausaufenthalt ist eine Auslandskrankenversicherung durchaus wichtig. 

Denn sollte z.B dein Kind plötzlich eine ansteckende Kinderkrankheit z.B Masern haben, ein Erwachsener vielleicht an ebenfalls hochansteckender Tbc oder Hepatitis erkranken oder einen Herzinfarkt o.ä. erleiden muss/darf dich die Fluglinie nicht oder nur unter besonderen Bedingungen und evtl Prüfung durch ihre Flug-Ärzte befördern. Solltest du nur liegend befördert werden können, dann werden dafür etliche Sitzplätze mehr und vielleicht zusätzlich noch eine ausgebildete Begleitperson (Arzt oder Krankenschwester) benötigt und das muss bezahlt werden. 

Da ist eine Auslandskrankenversicherung, welche solche Fälle abdeckt, aus meiner Sicht schon sehr wichtig. Solche Zusatz-Versicherungen wie z.B für Zähne, werden auch für Reisen ins Ausland von manchen Krankenkassen, u.a auch für Familien, vermittelt.

Wir selbst haben eine jährlich durchlaufende Reiserücktrittsversicherung, eine Reiseabbruchsversicherung und eine Auslandskrankenversicherung mit Rücktransport.Dies hat uns nun bereits schon 2 x vor einem großen finanziellen Verlust bewahrt.

Ich hoffe ich kann dir mit meinen Ausführungen ein wenig bei der Entscheidungsfindung, ob ja oder nein, zu der Frage schließe ich eine Versicherung ab, helfen! 

Ich wünsche dir eine glückliche Reise, ohne jede Beeinträchtigung. Gruß maniH

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von ManiH
25.03.2015, 18:31

Herzlichen Dank, ich freue mich sehr über den Stern. Beste Grüße maniH

0

Mit einem kleinen Kind würde ich die paar Euro wirklich nicht sparen, die so eine Versicherung für das Europäische Ausland kostet!

Aber davon abgesehen - falls Ihr ADAC-Mitglieder seid (oder die eines anderen Automobilclubs), ist in der ADACpus-Mitgliedschaft so eine Versicherung enthalten, auch ein evtl. notwendiger Kranken-Rücktransport.

Es gibt auch einige Kreditkarten-Anbieter, wo solche Leistungen enthalten sind, auch wenn die Reise damit nicht gebucht worden ist (in den Unterlagen nachschauen).

Ansonsten gibt es bereits Auslandskranken-Familienversicherungen für um die 20€ Jahresbeitrag (für beliebig viele Einzelreisen innerhalb eines Jahres bis zu jeweils 45-56 Tage) - was ist das im Vergleich zu den Kosten des gesamten Urlaubs??? Da hat man schnell am verkehrten Ende gespart, wenn der Fall des Falles wirklich eintritt! Wenn nicht - das ruhige Gewissen kann auch ganz urlaubsförderlich sein :-)!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GoaSkin
23.02.2017, 00:26

Man könnte auch über eine allgemeine Krankenzusatzversicherung nachdenken, die für Sachen zuständig ist, die die gesetzliche Kasse nicht bezahlt und eben eine Auslandskrankenversicherung auch mit drin hat. Kostet nicht viel mehr, als die reine Auslandskrankenversicherung als solche.

0

So viel mir bekannt ist, besteht mit den meisten Ländern in der Eu mit Deutschland ein Sozialabkommen, darüber hinaus ist aber kein Versicherungsschutz gegeben. Selbst wenn man in einem Land als gesetzlich versicherter ist, in dem ein Sozialabkommen mit Deutschland besteht, kann da aber eine Überraschung erleben. Eine zusaätzliche Auslandsreisekrankenversicherung ist immer zu empfehlen, da diese Versicherung auch nicht teuer ist. Mehr Infos: http://www.unabhaengiger-versicherungsvergleich.com/reiseversicherungen/auslandskrankenversicherung.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hola fragealles,

erstmal vorweg: Ihr habt ein schönes Reiseziel - das ist aus meiner Erfahrung heraus ein ganz tolles Reiseziel (aber das empfindet ja jeder anders; gibt viele Menschen, die z.B. die Malediven langweilig finden; ich und viele Menschen finden sie großartig)!

Zur Auslandskrankenversicherung: Auch da scheiden sich die Geister! Ich würde für Spanien nie und nimmer eine Auslandskrankenversicherung abschließen. a) ist es ziemlich unwahrscheinlich, dass Dir im Urlaub was passiert (aber eben mit diesem "Unsicherheitsgefühl" werben die Auslandskrankenversicherungen), b) gibt`s in Spanien viele, viele Ärzte; Deutsche, Spanier, Engländer (gibt auch viele Apotheken, in der die Medikamente oft günstiger sind als in DL und die reicht ja in den meisten ernsteren Fällen erst mal aus) und c) wenn`s hart auf hart kommt, bist Du in max. 2,5 Std. in DL. Ich würde keine abschließen; allerdings ist in manchen Kreditkarten (vorausgesetzt Du hast den Urlaub damit bezahlt) eine Krankenversicherung inkl. Schönen Urlaub und erzähl mal wie es war!


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von fragealles
19.03.2015, 19:09

Hallo moglisreisen,

mein Mann hat mit der EC Karte normal bezahlt, und das Problem ist dass ich ein 3 Jähriges Kind noch dabei habe, ich weiss nicht ob du mich verstehst??

Für ausserhalb EU haben wir schon immer eine Reiseversicherung gebucht, aber bei EU bin ich mir auch nicht so sicher :/

0

Eine gute  AuslandsRKV kostet jährlich 10 €.  Damit bin ich für den Fall der Fälle abgesichert und  muss  mich nicht jedes Mal fragen :  soll ich oder nicht .

Für mich also ganz klar: Ja zur RKV (auch in Spanien)

 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von dorle48
20.03.2015, 10:05

Da bin ich ganz Deiner Meinung; zumal man für manche Länder nur einen Teil der Kosten von seiner Krankenversicherung ersetzt bekommt.Dann bekommt man den Restbetrag noch von der Auslandskrankenversicherung ersetzt .

2

Was möchtest Du wissen?