Bekommt man in Ägypten gerne Durchfall?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Seit 2004 bin ich jedes Jahr 3 Wochen in Ägypten auf dem Sinai und hab bisher jedesmal irgendwann die 3 Tage Durchfall mitgemacht.

Als Hauptüberträger würd ich auch die Geldscheine ansehen - man kann sich also nicht so richtig dagegen schützen.

Kohletabletten helfen erstmal gegen die Symptome. Am wirksamsten sind jedoch einheimische Medikamente, die Du dort für wenig Geld in jeder Apotheke bekommst:

Antinal in Kombination mit Streptoquin (gegen die Krämpfe, bisher hab ich es immer ausschließlich mit Antinal gut hinbekommen) ist perfekt.

Immodium kannst Du getrost daheim lassen, das wirkt überhaupt nicht.

Hier hab ich noch was gefunden: http://www.taucher.net/forum/medizinShow.html?messageNummer=1446

Besten Gruß,

Baiana

Interessantes Link mit sehr konträren Informationen! Offenbar nimmt die Gefährlichkeit mancher Medikamente mit der Entfernung von D überproportional ab. Wir haben Ägypten mit Perocur forte 250 mg - rechtzeitig und vorbeugend eingenommen - gesund überstanden!

0

Neben o.g. Gründen (Wasser etc.) ist eine weitere Übertragungsmöglichkeit das dortige Geld. Die Geldscheine sind an Speckigkeit kaum zu übertreffen. Immer Händewaschen nach Kontakt! Uns wurde in der Tauchbasis gesagt, das die dortigen Erreger gegen "unsere" Medizin weitgehend immun sind. Am besten direkt vor Ort sich was "einheimisches" geben lassen.

Gern bekommt das keiner ;-) Aber es kommt ganz auf die Person an. Viele Reisende bekommen in Ägypten Durchfall, 1. weil das Wasser zum Zähneputzen, Salat waschen, Speisen zubereiten etc. einfach nicht so rein ist wie bei uns und 2. weil manche Körper einfach so auf die anderen Gewürze in Ägypten reagieren. Ich gehöre glücklicherweise zu denen die im Urlaub nie Durchfall bekommen, weder in Ägypten am Roten Meer, noch auf dem Nilkreuzfahrtschiff auf dem bestimmt 60% der Gäste Durchfall bekamen, noch in Tunesien in einem Hotel in dem von unserer Reisegruppe von 10 Personen sage und schreibe 8 vom Durchfall betroffen waren. Entweder etwas mitnehmen oder falls man weiß dass man einen empfindlichen Magen-Darm-Trakt hat, eine vorbeugende Therapie z.B. mit Perentherol. Aber am Besten den Hausarzt fragen.

Ergänzung: Leider werden mehr und mehr die Meere dreckiger - sie sind nicht mehr das was sie mal waren - und da passiert es natürlich auch, dass Durchfall auch davon herkommt. Viele Hotels lassen sogar ihre Abwässer bewußt ins Meer fliessen.

Nein, niemand bekommt gerne Durchfall!

Unser diesjähriger Ägypten Urlaub verlief ohne Probleme. Ich hatte uns im Internet 2 x 50 Perocur forte 250 mg (PZN 6637879) zu je € 21,40 bestellt, die wir gemäß Gebrauchsinformation 5 Tage vor dem Hinflug zu nehmen begannen und dann vor Ort nochmal verdoppelten. Diese Kapseln enthalten die Trockenhefe Saccharomyces cerevisaiae HANSEN CBS 5926. Diese Hefe gibt es auch von anderen Herstellern.

Die vorsorglich mitgenommenen Antidurchfallmittel Lopedium und Loperamid akut trugen sicherlich auch zur Abschreckung bei und warteten vergeblich auf Einsatz.

Was möchtest Du wissen?