Bekommt man die Anzahlung bei schlechter Bewertung zurück?

...komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Hallo,

nein, das muss er auf keinen Fall. Hotelbewertungen sind im Rahmen persönlicher Einschätzung entstanden, wenn das maßgeblich wäre, würden Einzelbewertungen zu Massenstornierungen führen, es gäbe keine Hotels mehr, die Angebote wären gleich null. Irgendjemand hat immer ein Problem....

Die Stornokosten sind i.d.R. recht hoch, siehe AGB....

Also selbst ein Urteil bilden!

Vielleicht ist es ja doch OK.

LG

Hallo, Ich habe heute eigentlich etwas zu impulsiv eine Flugreise (All Inclisiv/ Lidl prospekt) für mich und meine Schwester nach SriLanca gebucht.Leider, blöd wie ich bin ,erst nachträglich die Hotelbewertungen im Internet gelesen.Diese fallen leider größtenteils sehr negativ aus. Ich würde gerne sofort wieder stornieren.Geht das, womit muß ich rechnen? Ich habe nur meine Adressdaten und E-Mail angegeben.

Wie kann ich vorgehen? Bedanke mich im Voraus Ulrike

RomyO 09.12.2011, 07:28

Hallo,

wenn Du die Antworten weiter oben liest, siehst Du, dass eine Stornierung wegen schlechter Hotelbewertungen nicht möglich ist.

Aber versuchen kannst Du es ja ...

0

Interessante und irgendwie auch witzige Frage ...

Wenn Du ein Auto bestellst und kaufst und vorher bekommt ein Bekannter von Dir das gleiche Auto und dort geht ein Reifen kaputt ... gibst Du dann das bestellte Auto auch wieder zurück?

Erstens ist es immer Ansichtssache, was man gut findet und was nicht. Vielleicht gehören die Bekannten ja auch zu notorischen Nörglern? Kennst Du die Bekannten gut oder eher so la, la? Was genau hat sie an dem Hotel gestört und würde Euch das auch stören?

Wenn Du mit Bauchschmerzen hinfahrst, dann sprich doch mal mit dem Reiseveranstalter, ob Du auf ein anderes Hotel umbuchen kannst. Dies muss dann natürlich mind. genau so viel kosten wie das aktuelle ... Aber das kann - je nach Veranstalter und je nach Verfügbarkeit - die Lösung des Problems sein.

Hast du einen Pauschalurlaub gebucht? Dann hast du leider kein Rücktrittsrecht. Buch doch demnächst Hotels bei hrs. Bei vielen Hotels kannst du die Buchung noch stornieren und musst nichts bezahlen. Die Seite find ich super.

reiserolf 07.10.2011, 23:25

Genau, und den Transfer vor Ort machst Du selbst und das Visum auch. Und wenn das Hotel überbucht ist (kommt in Ägypten tatsächlich hin und wieder vor), klagst Du halt ein bisserl - mit Gerichtsstand Ägypten...

Sorry, aber für jemanden, der genau diese Frage gestellt hat, ist Deine Antwort ein denkbar schlechter Rat.

bye Rolf

0
tauss 08.10.2011, 00:25
@schmucki

Schließe mich schmucki gerne an. Manche Ratschläge sind noch erstaunlicher als die Frage selbst ;)

0
Lillllye 08.10.2011, 07:58
@tauss

Woraus schließt Ihr denn, wo er gebucht hat bzw., ob das weit weg ist? Ich sehe dazu nix. Vielleicht hat er Pauschalurlaub im Bayerischen Wald gebucht, dann könnte er in der Tat zurücktreten, wenn er mit HRS gebucht hätte, ich mein ja nur, wenn die Bekannten sich darüber beschwert haben, dass die Blätter von den Bäumen fallen oder es statt Badefreuden die Dusche von oben gibt.

0
schmucki 08.10.2011, 09:15
@Lillllye

Es hat auch keiner geschrieben, dass er weit weg ist. Reiserolf's Beispiel mit Ägypten war ein flapsiges Beispiel gewürzt mit Sarkasmus. Und bei HRS hat er sicher nicht gebucht, denn dann hätte er keine Anzahlung geleistet. Du siehst, man muss auch etwas zwischen den Zeilen lesen. :-)

0
MarcoPolo8 22.10.2011, 10:13
@reiserolf

Was ist denn mich Euch los?

Die Frage war, ob der Urlaub storniert werden kann. Rechtlich handelt es sich um einen Rücktritt. Dafür brauchst du einen Mangel. §§ 651a ff. BGB sind nur anwendbar, wenn es sich um eine Gesamtheit von Reiseleistungen handelt. Daher hab ich gefragt, ob es eine Pauschalreise war.

Daher mein Tipp für die nächste Reise: hrs. Pauschalreise buche ich seit Ewigkeiten nicht mehr. Ich reise durch Asien, USA, Südamerika, Europa, kümmere mich um alles selbst und hatte noch nie Probleme.

0

Bzgl. der Stornokosten und AGB schließe ich mich den Vorredner/inne/n an.

Davon ab lese ich zwischen den Zeilen aber auch vorschnelle Verunsicherung. Bist du sicher, dass eure Bekannten die gleichen Maßstäbe anlegen wie ihr? Habt ihr denn schon mal einen Blick auf die Bewertungen von Holydaycheck geworfen?


Und: Plan B machen: Wenn das und das... am Hotel nicht so schön ist, wie können wir es verschmerzen? Vielleicht geht ihr ja mal woanders essen (Teilnahme an Halbpension/AI ist schließlich keine Pflicht). Das kann schnell ein Higlight des Urlaubs werden.

Auch andere Mütter haben schöne Töchter = Hotelbars ;-)

Schon wieder keine frischen Handtücher bekommen? Lästert nach Herzenslust mit anderen Gästen beim Frühstück!!! Das hilft, das verbündet. Vielleicht ergibt sich daraus ein sehr netter Abend zu viert in einem anderen Lokal?!

Der Erinnerungswert an einen solchen Urlaub wird hoch sein -- und wider Erwarten sogar schön!

experienced by germanos

Hallo Holiday2010,

Du bist lustig!!

Leztendlich ist es das gleiche, dass wenn Du ne Bratpfanne kaufst, mit der Du zun Hause unglücklich bist und die wieder umtauschen kannst..., denn das geht - auch wenn 100.000de total glücklich sind, mit der Bratpfanne.

Und das ist der FEINE Unterschied zu GEBUCHTEN Reisen - dem einen gefällts, dem anderen nicht! Mit Buchung einer Reise schließt Du einen Vertrag ab, der für BEIDE rechtsverbindlich ist! Und das ist ja auch das Gute! Du bekommst genau die Reise und das Hotel, was Du Dir ausgesucht hast - und das verbindlich! Und ganz ehrlich: Jeder empfindet Reisen/Hotels/Flüge/Transfer/Palmen etc. anders. Schau mal bei Tripadvisor/Holidaycheck rein - all die Menschen dort können ein Lied davon singen.

Von daher: Freu Dich auf Deinen wohlverdienten Urlaub und verrat uns anschließend wie`s war!:-)

Nein,muß er nicht.Hotelbewertungen sind subjetiv und Mängel kann man erst geltend machen wenn sie eingetreten sind.

Stornokosten entstehen ,die Höhe entnimmst Du bitte den AGB des Veranstalters,die Du ja bestimmt vor Vertragsabschluß gelesen hast,da Du ja unterschrieben hast das Du mit ihnen einverstanden bist.

Natürlich nicht! Jetzt stell Dir mal vor, Du wärest Hotelbesitzer oder ein Reiseanbieter und Leute würden stornieren wollen, weil sie von irgendjemandem gehört haben, dem irgendetwas in dem Urlaub nicht gepasst hat.

Was möchtest Du wissen?