Bei längerem Aufenthalt Konto in Spanien eröffnen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

die Frage ist natürlich was ist ein "längerer Aufenthalt". Und um ein Konto zu eröffnen brauchst du eine NIE-Nummer (Steuernummer) die man allerdings problemlos auf dem zuständigen Ausländeramt oder sogar schon in Deutschland auf dem spanischen Konsulat beantragen kann. Ob du das wirklich brauchst ist die andere Frage, da man überall problemlos mit EC-Karte abheben kann (kostet aber in der Regel eine minimale Gebühr)

Nur wenn man als Angestellter oder Autonomo in Spanien arbeitet, braucht man ein spanisches Konto. Dabei ist zu beachten, dass Filialbanken in Spanien Gebühren sogar für Überweisungen berechnen. Eine Alternative sind Konten bei Direktbanken, es gibt in Spanien beispielsweise auch die ING. Alternativ gibt es auch ein deutsches Konto, das auch bei einem Wohnsitz in Spanien geführt werden kann. Ohne Kontogebühren und mit kostenlosen Geldabhebungen in Spanien.

Unter http://www.kontoinspanien.com/ findet man Informationen zu spanischen Konten und zum deutschen Konto.

0

Ich würde eher hier ein Konto bei der DKB eröffnen. Das ist kostenlos und du kannst dann in Spanien (und auch in allen anderen Ländern) umsonst Geld abheben. Ich glaube nicht, dass es sich lohnt dort ein spanisches Konto zu eröffnen, ganz abgesehen von dem ganzen Bürokratiekram, der sicher dann auf dich zukommt.

Bei solchen "Spezialfragen" kann man es auch mal bei finanzfrage.net probieren - da sitzen Leute, die wirklich klasse Tipps auf Lager haben ;-)

Was möchtest Du wissen?