Bargeldabhebungen auf der Krim?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich würde an deiner Stelle auch genügend Bargeld mitnehmen und nur ein wenig mit dir rumzutragen, ansonsten in einem Safe oder so lagern... wenn es denn geht. Umtausch nur an bestimmten Banken/Wechselbuden. Und evtl nicht mit deiner Bankkarte, auch wenn es eigentlich ohne Probleme klappen sollte. Auf Nummer sicher gehst du z.B. mit Prepaid Karten.

Das Auswärtige Amt schreibt hierzu in den Reise- und Sicherheitshinweisen (russische Föderation):

"Es wird geraten, Bargeld in kleiner Stückelung (Dollar oder Euro) mitzunehmen und nach und nach kleinere Beträge (Wechselkursschwankungen) zu tauschen. Geld sollte nur in zugelassenen Banken oder Wechselstuben getauscht werden.

Die Bargeldbeschaffung mit Kreditkarten (VISA, EURO, MASTER), Reiseschecks (American Express, VISA, EURO, MASTER) und durch Überweisungen sowie Bargeldtransfers (MoneyGram, Western Union) ist problemlos möglich. Die Beträge werden in zahlreichen Bankfilialen auch in Devisen (USD oder Euro) ausgezahlt. In Moskau existieren ausreichend Geldautomaten, an denen Bargeld in Landeswährung abgehoben werden kann.

In der Vergangenheit ist es zu Fällen von Missbrauch von EC-Karten und Kreditkarten gekommen: mehrere russische Geldautomaten wurden derart manipuliert, dass bei der Bargeldabhebung die Geheimnummer und die Datensätze "kopiert" und dann unberechtigt Bargeld-Abhebungen zu Lasten des jeweiligen deutschen Kartenkontos getätigt wurden. Beim Einsatz der Karte am Geldautomaten sollte auf Veränderungen bzw. Manipulationen an der Eingabetastatur und am Einzugsmechanismus sowie auf unbeobachtete Eingabe der Geheimnummer geachtet werden."

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Nur Bares ist Wahres :D

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?