Baobab Baum, kann man bei uns auch die Blätter davon kaufen...?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hallo Butterbreze, ich habe nur noch einen Tipp für Dich, nein zwei:

Der eine wär der Viktualienmarkt, weil da doch Zeug im Umlauf ist was nicht immer alltäglich ist, bzw. Du könntest dort jemnden fragen.

Ja, und der andere Tipp wäre:

Affenbrotbäume gibt es ja auch nicht wenig verbreitet in Indien oder in Sri Lanka.

Somit könntest Du auch noch Erfolg an Münchner Adressen dieser (also indischer) Herkunft / Ursprungs erzielen oder eben dort nachfragen!

Die Nicht-Spinat- Suppe, zumindest wie ich sie kenn schmeckt auch wirklich extrig, und sehr gute!

Viel Erfolg, vielleicht hats ja bei Dir in München Inder die dir dann persönlich weiterhelfen können!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

interessante Sache, das Rezept würde mich wirklich interessieren! Wahrscheinlich braucht man frische Blätter.

Ich habe so etwas noch nie hier in Deutschland gesehen, obwohl ich mich viel in exotischen Lebensmittelläden herumtreibe.

Eine Chance hast Du aber doch: Kaufe dir doch einfach eine Pflanze: http://www.botanic-international.eu/Affenbrotbaum-baobab.html

Problem: Kosten fast 1000.- Euro und sind selten zu bekommen.

Chance II: Die Pflanze selbst ziehen, Samen sind recht günstig, bei Amazon-garten gibt es Restposten. Die Anzuchtbedingungen sind mir aber unbekannt. Auch wenn ich als interessierter Biologe zuschlagen möchte, lasse ich dir den Vortritt. Vorsicht, manchmal werden auch Geldbäume etc. unter dem Namen angeboten, das Ding heisst wissenschaftlich Adansonia digitata.

Wie lange es bis zur Ernte dauert, weiss ich aber nicht.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?