Bären in Kroatien in freier Wildbahn beobachten?

1 Antwort

In Kroatien gibt es noch eine gute Bärenpopulation. Allerdings sind die Tiere sehr scheu und schwer zu beobachten. Das ist übrigens auch gut so, weil man ansonsten verfahren müsste wie mit Bruno 2006. Ein ökotouristisches Angebot für die Bärenbeobachtung kenne ich persönlich nicht. Von eigenen Beobachtungsversuchen und der Pirsch kann ich nur dringenst abraten!!!! Laien (auch wenn das Wort keiner gerne hört) vertreiben "bestenfalls" die Tiere, Versuche die Tiere anzufüttern sind nicht nur gefährlich sondern europaweit verboten, das gilt auch für Kroatien. Eigentlich sollte man sich in Bärengebieten eher so verhalten, dass die Tiere einen frühzeitig wahrnehmen und stressfrei einen ihnen genehmen Abstand wählen können. Das mit den Filmen ist so eine Sache. Seriöse Vertreter ihrer Zunft brauchen neben einem intensiven Studium der regionalen Gegebenheiten und sehr guten zoologischen Kenntnissen vor allem viel, viel Geduld, bei Eis, Schnee, Hitze... . Pfuscher dagegen füttern an, benutzen im Extremfall Hunde und würzen ihre Werke mit Zooaufnahmen. Also- da Ort und Bedingungen nicht einzuschätzen sind, ist das mit einer Bärenbeobachtung in Europa schon schwierig (in Alaska dagegen sieht jeder Bären, der will, vor allem zur richtigen Zeit am richtigen Ort). Eine Chance wäre, mit einem ortskundigen Menschen (meist sind das Jäger) auf einen Hochsitz zu gehen und sich dort in unendlicher Geduld zu üben.

Was möchtest Du wissen?